Corona-Protest am Scheideweg Teil2

Für oder gegen den Great Reset ?

Widerstand oder Unterwerfung

Der Great Reset bringt die Agenda 21 (Agenda 2030) in der Transformation der Weltgesellschaft hin zu einem technokratischen Faschismus zur Vollendung. Dieser Zusammenhang vom medizinischen Kriegsrecht der Corona-Maßnahmen und Agenda 21 ist hier ausgeführt. Mit den Corona Maßnahmen werden alle Regungen der menschlichen Natur kastriert, um uns zu digital gesteuerten Sklaven zu machen. Der Maskenzwang, das Abstandhalten, die Vorschriften zum Feiern, die Reisebeschränkungen, die Unterwerfung unter gesundheitsschädliche Gen-impfungen greifen tief in die menschliche Natur ein und berauben uns unserer Freiheitsrechte.

So sollen wir für den technokratischen Faschismus konditioniert werden, eine Entmenschlichung, die uns zu digital gesteuerten Zombies macht, wie es die Geschichte noch nicht gesehen hat.

Querdenken steht für den Widerstand gegen die mit den Corona-Maßnahmen vollzogene Einschränkung unserer Grundrechte. Das ist der kleinste gemeinsame Nenner für alle Widerstandsgruppen. Die seit 50 Jahren vorbereiteten Ursachen dieser Maßnahmen, die Agenda 21 und der Great Reset, der seit Mitte 2020 auf die Weltbühne getreten ist, wurden dabei ausgeblendet. Das hat unseren Widerstand schwach und angreifbar gemacht.

Wenn sich die deutsche Corona-Protestbewegung nicht unmißverständlich gegen den Great Reset stellt, wird sie ihren Charakter als Widerstandsbewegung verlieren.

Starke Kräfte in der deutschen Corona-Protestbewegung arbeiten genau daran, den Widerstand zu zersetzen. Mit Anselm Lenz stand von Anfang an ein Vertreter der Ideologie der Klimakatasprophe – das ist nichts anderes als die Agenda 21, an deren Spitze. Wenn man die Agenda21 vertritt , ist man naturgemäß Gegner des Widerstands gegen deren Umsetzung. Die illisionäre Ausrufung der Übergangsverfassung war ein entsprechender Versuch den Widerstand umzulenken.

Seit Michael Ballweg diesen Weg nicht mehr mitgegegangen ist, indem er Ende August der Ausrufung der Übergangsverfassung am 3. Oktober eine Absage erteilt hat, geht man in Berlin dazu über, Querdenken zu demontieren zu unterwandern und zu ersetzen. Seit September 2020 wird ein neues, alternatives Format der bundesweiten Demonstrationen propagiert : Die Schweigemärsche

Dieses neue Demoformat ist die Manifestation der Unterwerfung.

Zugleich werden weitere Vertreter der globalen technokratischenAgenda in die Führung von Querdenken eingeschleust, wie hier in Frankfurt TZM (The ZeitgeistMovement). Er bekennt sich offen zum Great Reset und hat bei Querdenken69 einen derartig großenEinfluß, daß er uns in der ursprünglich geplanten gemeinsamen Aktion am 14.11. verbieten konnte über die NWO und den Zusammenhang von Impfen mit der ID2020 zu reden, weswegen der Redner von Widerstand 4.0 als Redner ausgeschlossen wurde. Wir als Widerstand4.0 haben mit allen Protest-Initiativen bis Anfang November kooperativ in Frankfurt zusammen gearbeitet.

Seit dieser Infiltration in die Führung von Querdenken69 wurde die Einheit des Frankfurter Corona-Protests gespalten, persönliche Diffamierungen hielten Einzug und die Zusammenarbeit von Querdenken69 mit uns wurde aufgekündigt. Gleichzeitig stieg ein seit Monaten in der Versenkung verschwundener – weil er sich einer offenen Auseinandersetzung über seinen Flirt mit der Antifa entzogen hatte – über Querdenken69 wieder in die Führung des Frankfurter Corona Protests auf. Dieser zuverlässige Mauschler mit Anselm Lenz*1) Hajo Köhn übernahm in Frankfurt die Organisation des Schweigemarschs.

Mit ihrer Unterstützung dieses Aufstiegs und der Unterstützung der Schweigemärsche bezeugt die Führung von Querdenken69 ihre Charkterlosigkeit und politische Ahnungslosigkeit, wenn sie nicht merken, dass die Querdenken- Demonstrationen durch die Schweigemärsche abgelöst werden sollen. Sie machen Querdenken zum Instrument für diese Politik und Querdenken wird jeden politischen Inhalts entleert und fungiert nur noch als Label.

Mit den Schweigemärschen sollen alle Banner und Reden von den Demonstrationen verschwinden. Ein einziges Motto soll mit einem einzigen zentral aus Berlin vorgedruckten riesengroßen Transparent verkündet werden: Wir müssen reden

Wieso soll auf politische Banner und Reden verzichtet werden?

„Seit Ende März die ersten Spaziergänge auf dem Rosa-Luxemburg begannen und wir unser Demonstrationsrecht vor Gericht wieder erstritten, folgten eine Vielzahl von Demonstrationen auf Bühnen mit Reden von Menschen die direkt von den Maßnahmen betroffen sind, sowie von Ärzten, Wissenschaftlern, Anwälten und sogar Polizisten. Wir haben unsere Sorgen so oft dargelegt! Wurden wir erhört? Nein! Wir wurden verspottet, unsere Demonstrationen wurden von den Behörden und der Polizei stark eingeschränkt bis hin zu brutalen rechtswidrigen Abbrüchen.“ https://www.der-schweigemarsch.de/

Querdenken stand für die Zurücknahme der Corona- Maßnahmen, die Wiederherstellung der Grundrechte. Wenn wir nichts erreicht haben, liegt das daran, dass wir noch nicht genug sind. Deswegen ist unsere wichtigste Aufgabe Aufklärungsarbeit, um die desinformierte, in Panik versetzte Bevölkerung aus dieser Angsthaltung herauszuholen und zum Widerstand zu bewegen, damit wir mehr werden.

Schweigemärsche mit der einzigen Message : „Wir müssen reden“ ist die Zurücknahme aller Forderungen.

Das ist Kapitulation.

Das ist die Aufforderung zur Aufgabe des Widerstands. Das ist Unterwerfung

Wir sind noch viel zu wenige, um etwas gegen diese Maßnahmen zu erreichen. Aufklärungsarbeit durch Reden auf den Demonstrationen soll unterbunden werden.

Das ist Gleichschaltung.

Alle Initiativen in ganz Deutschland sollen auf ihre Forderungen verzichten. Die Schweigemärsche sind ein gleichgeschalteter Verzicht auf jede Forderung.

Es ist eine Gleichschaltung für die Unterwerfung unter die Maßnahmen.

Deswegen werden auch die Masken getragen.

Die Weiterführung des Widerstands ist nur möglich, wenn wir diese Fremdsteuerung mit Entschiedenheit zurückweisen und die Apologeten des Great Reset entlarven.

Fußnote:

1)Als Querdenken69 im Entstehen begriffen war, wurde der selbsternannte Führer des Frankfurter Corona-Protests Hajo Köhn nerwös und es kam zu einem geheimen Treffen am 12.7.20 zwischen Ballweg, Anselm Lenz und Hajo Köhn in Frankfurt

Corona-Protest am Scheideweg Teil 1

Gelenkte Opposition oder basisdemokratische Bewegung ?

Tausende von Aktivisten, Ärzte, Rechtsanwälte, Eltern und Lehrer arbeiten seit vielen Monaten an der Aufklärung der Bevölkerung. Ihnen allen geht es darum, möglichst breiten Widerstand gegen die Corona-Maßnahmen, die Zerstörung unserer Grundrechte und den dahinter stehenden Plan auf die Beine zu stellen. Eine beachtliche Bewegung ist entstanden, die von Querdenken 711 angeführt wird und die sich im August in Berlin mit weit mehr als 1 Million Demonstranten manifestierte. Querdenken hat sich stets von der Reichsbürgerszene distanziert und die Mainstream-Medien, die die Bewegung in die rechte Ecke drängen wollten, Lügen gestraft.
Am 15. Nov hat Michael Ballweg diese Distanzierung durchbrochen und mit einem berüchtigten Reichsbürger Peter Fitzek, dem selbsternannten König von Deutschland, ein Strategietreffen veranstaltet, über das Markus Fiedler eine ausführliche Analyse verfaßt hat. Damit hat er der gesamten Corona-Protestbewegung schweren Schaden zugefügt.

Dieses Treffen war nicht im Sinne der Tausenden von Aktivisten, die die Bewegung auf die Beine gestellt haben. Dieser Alleingang wiegt deswegen so schwer, weil Michael Ballweg Querdenken-Deutschland repräsentierte. Von seiner Entscheidung war bisher abhängig, wohin Querdenken und damit die deutsche Corona-Protestbewegung ging.
Diese extrem vertikalen undemokratischen Strukturen müssen unbedingt verändert werden.
Wir stimmen deshalb nicht Hermann Ploppa zu, der auf seiner Facebook-Seite sagt :

„Aber wir müssen uns in Berlin KLAR UND DEUTLICH erkennbar von den Reichsbürgern und vom Königreich Deutschland distanzieren, …. Und wenn nicht von Querdenken wider Erwarten noch ein klärendes Wort kommen sollte, das den Medien den Wind aus den Segeln nehmen könnte, dann wars das mit Querdenken“.

Querdenken ist für Ihn identisch mit Michael Ballweg und die Medien haben eine solche Macht, daß sie eine Bewegung zerstören können. Und wenn Ballweg sich nicht äußert, ist Querdenken erledigt. Das sagt ein prominentes Mitglied der Berliner Szene um den „Demokratischen Widerstand“

Die vielen Querdenken Initiativen haben sich immer von den Reichsbürgern distanziert und werden das auch weiterhin tun. Deswegen kann es nicht sein, daß Querdenken erledigt ist, wenn Ballweg das nicht tut.


Die Identifikation von Querdenken mit einer Person hat sich erledigt !

Aber offenbar nicht für Hermann Ploppa: Er geht sogar soweit zu sagen:

„Unser „Glück“ ist, dass Querdenken nicht zur Berliner Kundgebung am Mittwoch aufgerufen hat.“

Er distanziert sich also nicht nur von den Reichsbürgern, sondern von Querdenken insgesamt.

Das ist Spaltung und schadet der deutschen Corona-Protestbewegung.
Querdenken wird in der Öffentlichkeit mit dem deutschen Corona-Protest identifiziert und es sind die Initiativen vor Ort, die das Bild prägen. Querdenken hatte bisher immer noch das größte Mobilisierungspotenzial. Was interessiert die Menschen, die nach Berlin im August gekommen sind, ob Michael Ballweg, der König von Querdenken, aufgerufen hat oder ob Querdenken von einem Team angeführt wird?
Hat Berlin ein Interesse, das Mobilisierungspotenzial von Querdenken zu zerstören?
Wir als Widerstand4.0 haben mit Querdenken bis Anfang November kooperativ in Frankfurt zusammen gearbeitet und erlebten auch hier seit Mitte November Spaltungstendenzen. Sprich: Nach einer Infiltration von TZM (The ZeitgeistMovement) in die Führung von Querdenken69 wurde die Zusammenarbeit mit uns aufgekündigt. Wie bei den vorherrschenden undemokratischen Strukturen üblich, wurden die Frankfurter Querdenken- Aktivisten nicht gefragt. Das muß sich ändern.
In der Analyse des Alleingangs von Michael Ballweg stimmen wir der Schlußfolgerung von Markus Fiedler zu

„Handelt es sich bei Querdenken eventuell um eine gelenkte Opposition, die sich jetzt wie eine voreingestellte Zeitbombe von der Führungsebene aus selbst in die Luft sprengt?“

Nur vertikal strukturierte Bewegungen lassen sich lenken. Daß Michael Ballweg die Entscheidungsinstanz für alle Querdenken-Initiativen war, wäre die Bedingung einer Steuerung. Nach Anselm Lenz gab es 2 Phasen der Corona Protestbewegung in Stuttgart, ein Aufstand

„in einer ungeordneten Art und Weise, wie es kurz mal in Stuttgart aufschien“ https://kenfm.de/positionen-24/ time-code 2:05:45

der dann nach Lenz später geordnet wurde.
Was meint Anselm Lenz, wenn er von „ungeordnetem Aufstand“ redet? „Ungeordneter Aufstand“ ist die Sprache der Herrschenden, die in jedem Aufstand eine Gefahr sehen, solange dieser nicht in ihrem Sinne gesteuert wird. Lenz bezieht sich mit der Rede von einem ungeordneten Aufstand womöglich auf die erste Phase der Stuttgarter Bewegung .
Die Dynamik der Stuttgarter Bewegung , die Anfang Mai 2020 über 10.000 Menschen auf die Beine brachte, strahlte auf ganz Deutschland aus und Querdenken711 beflüǵelte die Corona-Protest- Bewegung in allen deutschen Städten. Dieser Erfolg war mit Sicherheit nicht alleine das Verdienst von Michael Ballweg.
Welche Rolle spielten bei dieser Hierarchisierung der Stuttgarter Bewegung die Attentate der Antifa, bei denen 3 Stuttgarter Arbeiter krankenhausreif geschlagen wurden und und Ballwegs LKW in Flammen aufging?
Es gab seit Mitte Mai nach diesem Vorfall eine intensive Zusammenarbeit zwischen „Nicht ohne uns“ in Berlin und Querdenken711. War das die Umwandlung des Stuttgarter Aufstands in eine geordnete Bewegung?
Tatsache ist, daß „Nicht ohne uns“ niemals ohne Querdenken hätten so stark werden können.
Wurden die Bedingungen dieser Zusammenarbeit demokratisch ausgehandelt ?

Oder erleben wir jetzt die Berliner Reaktion auf die Absage von Michael Ballweg vom 29.8. am 3. Oktober nicht, wie gemeinsam geplant, zur Ausrufung der Übergangsverfassung nach Berlin zu mobilisieren?
Wir können Michael Ballweg zu dieser Absage, am Tag der Deutschen Einheit die Übergangsverfassung auszurufen, nur gratulieren. Denn dieser von Anselm Lenz, dem „Demokratischen Widerstand“ und „Nicht ohne uns“ eingeschlagene Weg ist ein Abweg, der den Widerstand in eine illusionäre Bewegung im Sinne von Earth Charter verwandelt.
Die Bahnen des Earth Charter, in denen nach den Vorgaben der globalen Herrscher „Widerstandsbewegungen“ verlaufen sollen, verlangen, sich von der Umsetzung der Forderungen zu verabschieden, stattdessen die Vorstellungen von einer besseren Welt als ewige Hoffnung, wie in einer Religion, zu zelebrieren.
In dem Film „Anselm Lenz Teil II, so wird der Widerstand zu Grabe getragen“ haben wir gezeigt, wie mit der Ausrufung einer Übergangsverfassung der Widerstand in diese Bahnen gelenkt werden sollte.

Statt Demontage von Querdenken
Demokratisierung der Corona-Protest-Bewegung !

Unterzeichne die Petition von Dr.Wodarg

Riskante Impf-Experimente

Dr. Wodarg und Dr. Yeadon beantragen den Stopp sämtlicher Corona-Impfstudien und rufen zum Mitzeichnen der Petition auf

Unterzeiche mit email

Wir bitten um Mitzeichnung unserer Petition durch möglichst viele EU-Bürger via Absenden der hier vorbereiteten E-Mail an die EMA: www.wodarg.com

Hier der Vorschlag für Ihre E-Mail

to:               press@ema.europa.eu

copy:   petitionEMA@corona-ausschuss.com

subject:      co-signing the petition of Dr. med. Wolfgang Wodarg, Germany (submitted on 30-Nov-2020)

Dear Sir or Madam,

I am hereby co-signing the petition of Dr. Wodarg to support his urgent request to stay (stop) the Phase III clinical trial(s) of BNT162b (EudraCT Number 2020-002641-42) and other clinical trials. The full text of the petition of Dr. Wodarg can be found here:

https://2020news.de/wp-content/uploads/2020/12/Wodarg_Yeadon_EMA_Petition_Pfizer_Trial_FINAL_01DEC2020_EN_unsigned_with_Exhibits.pdf

I hereby respectfully request that EMA act on the petition of Dr. Wodarg immediately.

Regards

name of supporter


https://www.wodarg.com/app/download/9033912514/Wodarg_Yeadon_EMA_Petition_Pfizer_Trial_FINAL_01DEC2020_signed_with_Exhibits_geschwa%CC%88rzt.pdf?t=1606853626

Corona Impfung = Kriminelles Gen-Experiment an der Menschheit

Obwohl die Verantwortlichen mit massiven Nebenwirkungen rechnen, werden experimentelle (nicht ausreichend getestete) Gen-verändernde Impfstoffe eingesetzt

Die neuen Corona-Impfstoffe sind ganz neue mRNA Impf-Typen, die die Gene der Menschen verändern. Diese galten lange Zeit gar nicht als Impfung (Dr. W. Wodarg) und wurden auf Grund unerwünschter Langzeitnebenwirkungen noch nie zugelassen (Clemens Arvay). Normale Testzeiten zur Einführung neuer Impfstoffe betragen 8-12 Jahre mindestens aber 5 Jahre. Nun sollen, ausgerechnet bei diesem ganz neuen Impf-Typ einige Monate ausreichen.

Im Heute-journal sagte Prof. Stephan Becker, Institut für Virologie, Universität Marburg
„Jetzt kommt es darauf an, wenn wir jetzt viele Menschen impfen, wir wollen ja Millionen oder Milliarden Menschen impfen, daß man das Nebenwirkungsprofil ganz genau beobachtet.“
Moderator:
„Wir verabreichen die Impfung und gucken dann, während sie läuft, ob es noch weitere Nebenwirkungen geben könnte?“
Prof. Becker :„Ganz genau“
Die Britische Regierung hat eine Ausschreibung für eine Künstliche-Intelliegenz-Software gemacht, die die massiven Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe, mit denen sie offenbar rechnet, auswerten soll:

„Die MHRA sucht dringend ein Software-Tool der künstlichen Intelligenz (KI), um die erwartete hohe Menge an Covid-19-Impfstoff-Nebenwirkstoffen (ADRs) zu verarbeiten“

Dies ist ein unverantwortliches kriminelles Vorgehen, das die Menschheit Risiken aussetzt, gegenüber denen die Erkrankung an Covid19 wie ein Kinderspiel anmutet, wenn man sich klar macht, mit welchen Nebenwirkungen zu rechnen ist.

Hyperimmunreaktionen mit Todesfolge

Dr. W. Wodarg warnt eindringlich in der Sitzung 29 der Stiftung Corona Ausschuß ab timecode 1:49:00
Er berichtet von Studien, in denen von Hyperimmunreaktionen die Rede ist. „Es kann sein, daß später bei Kontakt mit einem Wildvirus ein Zytokinsturm losbricht, der dann tödlich ist.“
In dieselbe Richtung geht die Warnung vor PEG:
Die mRNA-Impfstoffe von Pfizer und Moderna beruhen auf „ einem nanopartikelbasierten „Trägersystem“, das eine synthetische Chemikalie namens Polyethylenglykol (PEG) enthält.“ PEG kann Immunreaktionen auslösen , einschließlich lebensbedrohlicher Anaphylaxie . https://unserenatur.net/pfizers-covid-19-impfstoff-ist-potentiell-toedlich-werden-bald-millionen-menschen-sterben/

Sterilisation

Die Gefahr der Sterilisation ist nach Wodarg dadurch gegeben, daß die Antikörper gegen Spikeproteine, die der Körper durch die gentechnische Veränderung selbst herstellt, auch einen Stoff (Syncitin), den die Gebärmutter zur Placentabildung benötigt, zerstören könnten. Das würde die Frauen unfruchtbar machen.
Vor Sterilisation als Folge der Coronaimpfung wird auch in diesem Film gewarnt.

Die Zulassung dieser kaum getesteten gefährlichen Impfstoffe ist kriminell

„Wenn das Paul-Ehrlich-Institut diese bekannten Gefahren nicht ausschließt und für entsprechend lange Testzeiten sorgt, ist das kriminell.“

(Wodarg in Sitzung 29 Stiftung-Corona-Ausschuß

Auch Dr. Michael Yeadon , ein ehemaliger VP bei Pfizer und CEO des Biotech-Unternehmens Ziarco sagte:

„Sollte ein solcher Impfstoff …, zur Impfung zugelassen werden, bin ich der Ansicht, dass die Impfstoffempfänger in krimineller Absicht getäuscht werden.“

https://www.seniora.org/wunsch-nach-frieden/demokratie/coronavirus-impfstoff-von-pfizer-was-unausgesprochen-bleibt


Die Unverantwortlichkeit der Veranwortlichen ist grenzenlos. Denn die Impfstoffhersteller wurden von jeder Haftung für die Impf-Schäden befreit. Für diese haftet der Staat.

„Wenn nur bei einem von tausend Geimpften eine ernste Nebenwirkung aufträte, dann wären das in Deutschland Zigtausende von Autoimmunerkrankungen, Lähmungen oder sogar Todesfällen – viel mehr Schaden, als alle „Pandemien“ der letzten zwanzig Jahre haben anrichten können.“

(Wodarg in Sitzung 29 Stiftung-Corona-Ausschuß

Aus diesem Grund ist auch der Vorwand, daß auf Grund der angeblich steigenden Infiziertenzahlen eine Notzulassung der mRNA Impfstoffe unausweichlich sei, hinfällig.

Ist das Ziel Bevölkerungsreduktion?

Die weltweite Weigerung, bekannte Gefahren von langfristigen Nebenwirkungen, wie Sterilisation und Tod, durch entsprechend lang laufende Tests auszuschließen, erweckt den Eindruck, als seien diese Folgen beabsichtigt. Schließlich wurden diese neuen mRNA Impfungstoffe von Gates dem Propagandisten von Bevölkerungsreduktion über die Bill&Melinda Gates Stiftung gefördert.

Massenimpfungen wie bei Tieren

Der Betrieb der Impfzentren in Frankfurt (Flughafen, Messe) wird laut Bild Mitte Dezember 2020 beginnen.
Die Impfungen werden nicht wie sonst von Ärzten verabreicht, sondern finden in Impfzentren statt, weil man sich vom Sachverstand der Ärzte frei machen will. Bei der Schweinegrippe 2009 hatte, so Dr. Wodarg, die Mehrzahl der Ärzte viele Patienten vor den gravierenden Nebenwirkungen der Schweinegrippe durch ihre Beratung gerettet. Deshalb mußte die größte Zahl der Impfdosen, die der Staat bereits geordert hatte, eingestampft werden.
Heute werden die Ärzte durch die Impfzentren ausgeschaltet und auf die Berücksichtigung individueller Verträglichkeiten durch Ärzte wird verzichtet. In Impfzentren sollen Massenimpfungen durch ungebildetes Personal verabreicht werden. Die Menschen sollen behandelt werden wie Tiere, bei denen solche Massenimpfungen bekannt sind https://multipolar-magazin.de/artikel/die-impfaktion

Dies ist ein weiterer Schritt in den technokratischen Faschismus, in dem der Mensch nicht mehr als Mensch gilt, sondern als Resource neben anderen Resourcen.

Nicht mit uns!

Wir sind keine Versuchskaninchen für dieses kriminelle Gen-experiment

Wir fordern das Paul Ehrlich Institut auf, seiner Aufgabe nachzukommen:
Sorgen sie für ausreichend lange Tests der Impfstoffe, um die bekannten Gefahren der neuen Impfstoffe auszuschließen, bevor diese zugelassen werden !

Keine Massenimpfungen in Impfzentren !
Keine Ausschaltung der Ärzte bei den Impfungen !