Eine Massenhysterie verschließt den Blick auf die Realität der wachsenden Kriegsgefahr

Die Klimabewegungen befinden sich in einem Angstrausch vor einer angeblich bevorstehenden Apokalypse durch CO2 Emissionen. Eine Massenhysterie verschließt den Blick auf die Realität der Kriege, der wachsenden Kriegsgefahr und atomaren Aufrüstung

Nach den Klimabewegungen befindet sich die Welt im Katatrophenfall, einer angeblich bevorstehenden Apokalypse, einem Weltuntergang in 10-15 Jahren. Nichts ist für sie wichtiger, als für die Reduktion der CO2 Emissionen zu kämpfen. Die Angst vor einem bevorstehen Armageddon durch CO2 Emissionen läßt alle anderen Gefahren verblassen. Dies ist eine gefährliche Entwicklung, weil die jungen Menschen dadurch die wirklichen Gefahren, die realen Kriege, die wachsende Kriegsgefahr, die atomare Aufrüstung aus den Augen verlieren.

Bei den Europawahlen erlebte die Kriegspartei, die Grünen einen Erdrutschsieg, vornehmlich durch die Jungwähler, wobei das Rezo video „Zerstörung der CDU“ , das das Parteienmachtgefüge ins Wanken brachte, eine Rolle gespielt haben dürfte. Dieses Video bringt diese Verkehrung der Realität auf den Punkt.

Rezo behauptet dort tatsächlich, die vielen Millionen Flüchtlinge heute, seien Resultat des 1 ° Grad Erwärmung seit 1850 (timecode 6:30). Die wirkliche Ursache der Flüchtlinge, die vielen Kriege und die wirtschaftliche Ausplünderung des Südens durch die imperialistischen Länder wird damit geleugnet. Daß viele Landstriche auf Grund von 1° Erwärmung schon untergegangen seien, ist eine pure Behauptung ohne jeden Beweis. Wieso soll ein Temperaturanstieg von 1° seit über 150 Jahren, seit 1850 herum – das ist der Zeitpunkt mit dem man sich hier vergleicht – solche Auswirkungen haben? Das sind pro Jahr Temperaturanstiege von 0,006°.

Wieso ist ausgerechnet diese Temperatur um 1850 der ultimative Vergleichsmaßstab, die Idealtemperatur, die nicht überschritten werden darf, wenn die Erde keinen Schaden nehmen soll? Das ist eine willkürliche und falsche Festlegung, denn das ist eine sehr niedrige Temperatur, da sie das Ende der kleinen Eiszeit markiert. Sie ist falsch, weil es schon Zeiten gab, in der die Temperaturen viel höher waren als die, die nach Rezo und seinen Vorbetern angeblich das Ende des Lebens auf der Erde zur Folge hätten: z.B.Die mittelalterliche Wärmeperiode (1200-1400) , die eine wirtschafliche Blütezeit ganz ohne Katastrophen und Artensterben war.

Rezo sagt voraus ( ab timecode 12:10), daß durch die bevorstehende Global Warming Katastrophe die Flüchtlinge von derzeit mehreren Millionen auf 230-400 Millionen ansteigen würden und daß dadurch Kriege entstehen würden. Damit ist die Verkehrung komplett. Die Ursache von Kriegen sind die erhöhten CO2 Emissionen.

Diese gefährliche Massenmanipulation führt dazu, daß die Menschen anstatt gegen Kriege und Imperialismus gegen CO2 auf die Straße gehen.

Seit 50 Jahren Vorhersage der Apokalypse nach 10 Jahren

Wir müssen uns vergegenwärtigen, daß die herrschende Klasse in Gestalt der UN-Klimaorganisationen mit der Vorhersage einer Apokalypse, der Beendigung des Lebens auf dieser Erde in den nächsten 10-15 Jahren periodisch schon seit 50 Jahren hausieren geht, ohne daß dergleichen eingetreten wäre.

  • 1982: „ökologische Katastrophe mit einer Verwüstung die so umfassend und irreversibel ist, wie ein nuklearer Holocaust“
  • 1989:“ganze Nationen werden durch das Ansteigen des Meeresspiegels ausgelöscht, 2012 ist die absolute Deadline , wenn bis dann CO2 nicht unter 350ppm gesenkt würde, seien die Auswirkungen irreversibel. Heute liegt der Maßstab bei 414ppm.“
  • Der UK Scientist Philip Stott sagt:

“Zusammengefaßt, der Erde wurden regelmäßig in den letzten 50 Jahren eine 10 -jährliche Überlebenswarnung vorhergesagt. …Unsere post-moderne Periode von climate change Angst kann bis in die späten 1960iger zurückverfolgt werden…Um 1973, war die ‘global cooling’ panik in vollem Gange mit Vorhersagen eines imminenten Kollaps der Welt innerhalb 10 oder 20 Jahren. …Umweltschützer warnten , daß im Jahr 2000, die Bevölkerung der USA auf nur 22 Millionen fallen würde. In 1987,schlug die Panik plötzlich zu ‘global warming’um und das IPCC (the Intergovernmental Panel on Climate Change) wurde 1988 gegründet…”

Übersetzt aus https://www.globalresearch.ca/climate-change-panic-scenarios-killing-scientific-debate-the-dark-story-behind-global-warming/5657172

Diese apokalyptischen Visionen sind nichts als Propagandafeldzüge der hersschenden Klasse, die damit ihre menschenfeindliche Agenda verfolgt. Solche nachzubeten bedeutet für linke Politik, sich das eigene Grab zu schaufeln und einem antiaufklärerischen NeoFeudalismus das Wort zu reden.

Gegen den Aufschwung des Faschismus in der Türkei

foto

Wir verurteilen aufs schärfste die Verhaftung der linken Musikergruppe Group Yorum durch das faschistische Erdogan Regime. Die Vernichtung jeder Opposition in der Türkei geht uns alle an.

Dem können wir nicht tatenlos zuschauen. Vor 80 Jahren war das Zentrum des faschistischen Aufschungs Deutschland und Italien. Dem folgte der 2. Weltkrieg.

Jetzt ist es wieder soweit. Die faschsitsiche Bestie erhebt wieder ihr Haupt, heute ganz offen in der Türkei.

Schon seit 20 Jahren führt der Westen verbrecherische Angriffkriege im nahen und mittleren Osten. Unter dem Deckmantel eines Krieges gegen den Islamismus , den der Westen jedoch selbst geschaffen hat, führt er seine imperilaistischen RaubKriege und vernichtet ein Land nach dem anderen: Jugoslawien, Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien.

Das ist der Boden auf dem der Faschismus in der Türkei gedeiht , denn die Türkei mit ihrer Unterstützung des Islamismus ist wichtiger strategischer Partner in diesen Schmutzigen Kriegen.

Die Verhaftung der populären linken Musiker Group Yorum ist ein weiterer Höhepunkt im Aufschwung des offenen Faschismus in der Türkei.

Im Mai diesen Jahres waren 1390 Gewekschafter in der Türkei angeklagt.

Es gibt Massenverhaftungen von Gewerkschaftern, gleichzeitig werden arbeiterfeindliche Reformen durchgesetzt.

Seit dem Spätsommer 2015 hat die türkische Regierung Dutzende Städte in den kurdischen Landesteilen militärisch belagert, Wohngebiete bombardiert und Hunderte Zivilisten getötet. Etwa eine Million Menschen wurden zu Binnenflüchtlingen.

Der Flüchtlingsdeal mit der Türkei ist also eine einzige Farce. Wie kann die EU Milliarden an einen Staat bezahlen, damit er für die Flüchtlinge sorgt, die nicht in die EU kommen sollen, wenn die Türkei, durch ihren Krieg gegen die Kurden selbst Millionen Flüchtlinge produziert?

Auf die Eskalation des Krieges folgte eine Verhaftungswelle gegen Lokalpolitiker. Prokurdischen Bürgermeister werden abgestzt. Laut HDP standen am 25.11.16 34 Gemeindeverwaltungen der DBP unter staatlicher Zwangsaufsicht. Die Politiker der Oppositionspartei HDP werden verhaftet.

Proteste dagegen werden in der Türkei brutal niedergeschlagen. Die ganze linke Opposition wird kriminalisiert.

Die Pressefreiheit ist inzwischen völlig abgeschafft, Journalisten und Schriftsteller sitzen im Gefängnis. Über 100.000 Menschen sind aus verantwortlichen Positionen geschasst worden. Viele Tausend sind derzeit in Haft. In den Gefängnissen wird gefoltert.

Was wir in der Türkei erleben ist der Aufschwung des Faschismus mit islamistischem Anstrich.

Sevim Dagdalen schrieb im August 2015:

“Erdoğan will die Scharia mit dem bürgerlichen Gesetzbuch umsetzen. Alkoholverbot, Beendigung der Schweinefleischproduktion, Kampf gegen den Laizismus. Hinzu kommen sunnitischer Religionsunterricht als Pflichtfach – rund 1.500 staatliche Gymnasien wurden in religiöse Imam-Hatip-Schulen umgewandelt – und Demagogie gegenüber Frauen, die Abtreibungen vorgenommen haben, sowie ein Kaiserschnittverbot. Außerdem hat es in den vergangenen 13 Jahren AKP-Regierung eine enorme Neubaurate, über 17.000, bei Moscheen gegeben. Es gibt mittlerweile rund 85.000 Moscheen in der Türkei, aber nur knapp 53.000 Schulen.”

Die türkische Regierung unterstützt islamistische Gotteskrieger in Syrien versorgt sie mit Waffen, kauft Ihnen das gestohlene Öl ab, unterstützt sie mit Luftangriffen usw. Wenn ein Jurnalist das kritisiert, wird er ins Gefängnis geschmissen.

Letzte Woche hat das europäische Parlament beschlossen wegen der Verletzung der Menschenrechte die Beitrittsverhandlungen der Türkei zur EU auf Eis zu legen.

Daß die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei abgebrochen werden , so weit wollten sie nicht gehen. Das ganze ist eine einzige Farce, die der Bevölkerung weismachen soll, daß die gewählten Vertreter irgendetwas zur Aufrechterhaltung der Menschenrechte in der Türkei unternehmen würden.

Denn der Beschluß des Parlaments hat keine bindende Kraft, nur die EU-Kommission oder der Ministerrat könnten so etwas bechließen .

Diese Entmachtung des EU-Parlaments zeigt, bei uns gibt es ebenfalls einen Übergang zur Diktatur, der sich versteckt hinter einer demokratischen Fassade vollzieht.

In der Eu Kommission haben die Konzerne und das Finanzkapital direkt das Sagen. Die werden wohl kaum den EU-Türkei Deal platzen lassen, der ja unter Federführung des Finanzkapitals entworfen wurde.

Dieser sogenannte Merkel-plan wurde von der Europäischen Stabilitätsinitiative ESI entworfen, die von George Soros finanziert wird, also ebenfalls vom Finanzkapital .

Bei diesem Deal geht es darum, daß die Europäer angesichts des nicht enden wollenden Flüchtlingsstroms nicht auf die Idee kommen sollen, die Ursache des Flüchtlingsstroms zu bekämpfen, nämlich die Kriege zu beenden.

Jeder Widerstand gegen die Kriege soll unterbleiben.

Wenn die EU gegen die Kriege im nahen Osten eintreten würde, wäre sie auch nicht von Erdogan erpressbar.

Der EU-Türkei Deal ist also in Wirklichkeit ein Pakt, daß die Kriege im nahen Osten fortgeführt werden und immer mehr Flüchtlinge produzieren.

Unsere Regierung sitzt auch mit im Boot der imperialistischen Raubkrieger im Nahen Osten, weil sie bei der Aufteilung Syriens auch ihren Anteil abbekommen will und hat erst kürzlich wieder Awacs Aufklärungsflugzeuge dorthin entsandt.

Wir müssen aufstehen gegen diese imperialistischen Raubkriege, und gegen den Aufschung des Faschismus in der Türkei und hierzulande.

Gegen Faschisierung

Nach den jüngsten Attentaten mit islamistischem Hintergrund auch in Deutschland wird der Einsatz der Bundeswehr im Innern vorangebracht und die angebliche Merkelsche Willkommenskultur gegenüber Flüchtlingen rückt erneut in den Mittelpunkt der öffentlichen Main Stream Debatten.

Angefangen von den Merkel-muß-weg Demonstrationen von der AFD , über die Seehofer-Merkeldebatte werden die Flüchtlinge als die Verursacher des islamistischen Terrors hingestellt.
Merkels  angebliche Willkommenskultur ist schon längst zu einem verlogenen Aushängeschild für eine gegenteilige Praxis mit unmenschlichen Internierungs- und  Abschiebelagern verkommen. Merkel hat  sämtliche Abschiebungsregelungen, und die Europäische Abschottungspolitik abgesegnet. Die Quote der Flüchtlinge von 800.000 insgesamt ( nicht jährlich), die nach Deutschland kommen dürfen, ist lächerlich. Diese Quote steht in keinem Verhältnis zu den 60.000.000 Flüchtlingen weltweit und den Millionen die in Zukunft noch kommen werden. Denn  die Kriege im nahen und mittleren Osten , die allesamt illegale Nato-Aggressionskriege sind und die Flüchtlingsströme verursacht haben, werden weitergehen, d.h. es ist klar, daß noch mehr Flüchtlinge produziert werden.

Die einzige Lösung für das Flüchtlingsproblem ist die Beendigung der Kriege. Aber genau das soll auf keinen Fall geschehen. Der von der Elite konzipierte EU-Türkei Deal, auch “Merkel-Plan” genannt, richtet sich explizit gegen Bestrebungen europäischer Politiker zur Lösung des Flüchtlingsproblems, die Kriege zu beenden “Nonproposal”.

Die europäische Abschottungspolitik, zu der auch der EU-Türkei Deal gehört, bedeutet bei Fortführung der Kriege nichts anderes, als den Völkermord, dem die Flüchtlinge in ihrem mit Krieg überzogenen Land ausgesetzt sind, auch noch auf die Menschen auf der Flucht auszudehnen.  Es bahnt sich ein neuer Holocaust an, bzw ist schon im Gange.

Von einer Merkel’schen Willkommenskultur  für Flüchtlinge kann also keine Rede sein. Trotzdem ist diese Ideologie jetzt wieder in aller Munde und es wird so getan, als würden die Flüchtlinge hier unkontrolliert einströmen.
Dabei geht es einzig und allein darum, die Flüchtlinge, die zum größten Teil selbst vor dem IS geflohen sind, für die islamistischen Attentate verantwortlich zu machen.

Von den wirklichen Verursachern des Islamismus, der westliche Elite, die diesen als Fußtruppen für ihre imperialistischen Destabilisierungen und Kriege sowie als Legitimation, selbst in die Kriege einzutreten, geschaffen haben , wird damit abgelenkt und die Flüchtlinge zum Sündenbock gemacht.

Diese Ablenkung des Problems vom IS und deren Verursacher auf die Flüchtlinge im allgemeinen schmiedet eine Volkseinheit der Deutschen gegen die Bedrohung durch Flüchtlinge.
Das ist die Faschisierung des allgemeinen Bewußtseins, das zu Aufrüstung des Polizeistaates, die jetzt auch noch durch die Bundeswehr unterstützt werden soll, passt.

Was uns in dem EU-Türkei Deal als Rettung, als Lösung des Flüchtlingsproblems verkauft wurde, ist genau das Gegenteil davon, uns vor Islamisten zu schützen.
Erdogan, der die Islamisten in Syrien unterstützt und selbst in seinem Land die Sharia einführen will, wurde von der Elite, die diesen Deal ausgeheckt hat, dafür ausersehen, darüber zu entscheiden, welche Flüchtlinge in Deutschland einreisen dürfen.

Es darf bezweifelt werden, daß die in die Türkei fliehenden IS -Krieger, die dort, weit davon entfernt, für ihre Taten bestraft zu werden, vielmehr schon immer willkommen waren, wenn sie nach Deutschland wollen, von der Türkei davon abgehalten werden.
Wenn man die Flüchtlinge und die Merkel Politik für die Attentate verantwortlich macht, kann man auch nicht erkennen, daß der EU-Türkei Deal, der uns vor den Flüchtlingen retten soll, vielmehr ein Einfallstor darstellt, Islamisten nach Europa zu schleusen.

Mit dem EU-Türkei Deal wurde Erdogan von der Elite in die starke Position versetzt, die EU erpressen zu können. Kritik an dem aufziehenden türkischen Faschismus muß unterbleiben, weil sonst Erdogan die Millionen Flüchtlinge die dorthin abgeschoben wurden, auf uns loslassen könnte. Die Flüchtlinge werden so zum Hebel, die Abschaffung der Demokratie und Meinungsfreiheit in der Türkei und den Vernichtungsfeldzug gegen die Kurden als unausweichlich hinzunehmen, bzw anzuerkennen.

So wird der Rest von Demokratie, der in Deutschland noch verblieben ist, von 3 Seiten in die Zange genommen:

  • Mit dem von der Elite geschaffenen und unterstützten, schwadronierenden Islamismus, der jetzt auch in Deutschland angekommen ist,
  • durch die den öffentlichen Diskurs bestimmende rassistische Beschuldigung der Flüchtlinge,
  • durch die mit dem EU-Türkei Deal verordnete Anerkennung des Aufschwung des Faschismus in der Türkei.

Das alles sieht nach einem abgekarterten Spiel aus, die Faschisierung nicht nur in der Türkei sondern auch in Europa voranzutreiben.

Nach dem gescheiterten Putsch gegen Erdogan , der ihm erlaubt, mit wachsender Geschwindigkeit jegliche Opposition in der Türkei auszuschalten , den Vernichtungskrieg gegen die Kurden zu forcieren, die Demokratie und Meinungsfreiheit vollständig abzuschaffen und die Einführung einer Sharia Verfassung in der Türkei voranzutreiben, gilt es, um so mehr, diese barbarischen Zustände in der Türkei und der Politik Erdogans anzuprangern und auf die Straße zu gehen.

Es verbietet sich jede heimliche Sympathie für Erdogan, der sich angeblich vor einem CIA Putsch retten konnte, welche zur Zeit in linken Kreisen kursiert und mit Gerüchten über grundlegende Zerwürfnisse zwischen USA und Erdogan gefüttert wird.
Der gescheiterte Putsch ist faktisch eine Stärkung der Erdogan Diktatur, der jetzt die gesamte Opposition ausschalten kann. Es gibt keinen Anlaß, daran zu zweifeln, daß genau das von der CIA , die ja bisher für jeden Putsch in der Türkei verantwortlich war, beabsichtigt war.

Der Aufschwung des Erdogan Faschismus in der Türkei ist von der westlichen Elite gewollt. Der EU-Türkei Deal zeigt dies in aller Deutlichkeit. Er ist ein weiterer Schritt um einen weltweiten globalen Faschismus einzuführen.

Dagegen müssen wir uns erheben!

Wenn wir uns vor Islamisten schützen wollen, müssen wir solidarisch mit den Flüchtlingen sein und gegen die Verursacher der Kriege, die globale westliche Elite mit ihren 147 Konzernen , die vom Finanzkapitals angeführt werden und die den Islamismus für ihre Weltherrschaftspläne geschaffen hat, gegen ihren militärischen Arm die Nato, gegen den EU -Türkei Deal , gegen den Pakt unserer Regierung mit Islamisten , Saudi Arabien und der Türkei aufstehen.

Wir müssen uns gegen die Pläne, die Bundeswehr im Innern einzusetzen, wenden, denn diese sollen uns nicht vor Islamisten schützen. Die Elite bereitet sich auf den Zusammenbruch des Finanzsystems vor und erwartet Aufstände der Bevölkerung, gegen die sie die Bundeswehr einsetzen will. Aus diesem Grunde hat sie es so eilig, die Faschisierung auch in Europa voranzutreiben.

GegenFasch-Flyer