Geburtenkontrolle des Patriarchats = Leben vernichten

Die Macht des Patriarchats kommt von Leben vernichten, die Macht des Matriarchats kommt von Leben machen.

Jean Ziegler, der ehemalige UN-Sonderbeauftragte für Welternährung, konstatiert

„alle fünf Sekunden stirbt auf unserem Planeten ein Kind an den Folgen des Hungers. Dabei könnte die weltweite Landwirtschaft problemlos 12,3 Milliarden Menschen ernähren. Zur Zeit sind es rund 7,6 Milliarden Menschen, die auf der Erde leben.

https://www.jungewelt.de/artikel/361457.kannibalische-weltordnung-trump-ist-ein- imperialist-im-klassischen-sinne.html

Entgegen diesem Statement eines Experten verbreitet die Doublethink-Agenda21 der UN- Machtelite unter dem Deckmantel, auf die Reduktion von Hunger und Armut abzuzielen, ihre menschenfeindliche Doktrin, daß es angeblich zu viele Menschen auf der Welt gebe, für deren Ernährung die Ressourcen der Erde angeblich nicht ausreichen würden .

Inwiefern einzig -und allein der Kapitalismus/Imperialismus dafür verantwortlich ist, daß die Mehrheit der Menschen nicht mehr ernährt werden können und nicht wie behauptet knappe Ressourcen der Erde und wie Bevölkerungsreduktion der Herrschaftssicherung und Machterhaltung des Kapitalismus dient, ist hier erklärt:

Bevölkerungsreduktion ging als Leitmotiv in die auf dem Rio Earth Summit in 1992 verabschiedete Agenda 21 ein:
Was Maurice Strong, der Generalsekretär dieses Rio Earth Summit sagte:

„Either we reduce our numbers voluntarily, or Nature will do it for us brutally.“

durchzog die gesamte Agenda, den globalen Aktionsplan für das 21 Jahrhundert. Diese wurde in den letzten 30 Jahren bereits weltweit umgesetzt.

Gender Mainstreaming, eine erweiterte Stufe der Herabwürdigung der Mutter

Eine Umsetzungsmaßnahme zur Bevölkerungsreduktion ist Gender-Mainstreaming, das auf der 4. Weltfrauenkonferenz 1995 in Peking verabschiedet wurde und längst in nahezu allen Erziehungssystemen der westlichen Welt implementiert wurde .(Report of the Fourth World Conference on Women, Beijing, 4–15 September 1995 (United Nations publication, Sales No. E.96.IV.13), Kap. I, Resolution 1, Anlage II. In Deutsch verfügbar unter)
Die Grundaussage ist, daß die Geschlechtsbestimmung des Menschen von Natur aus neutral sei und die Menschen erst durch die Gesellschaft geschlechtlich definiert würden. Unser Rollenverhalten als Frauen und Männer ist gesellschaftlich bestimmt. Dies wird in der UN-Ideologie ausgedehnt auf die Natur und ist die Leugung unserer biologischen Natur, daß wir männlich oder weiblich geboren werden. Randerscheinungen wie Zweigeschlechtlichkeit stellen lediglich eine Ausnahme und stehen nicht im Widerspruch zur Norm. Diese Ausnahmeerscheinungen werden heute in den Vordergrund geschoben und damit das Normale, daß die Menschen von Natur aus entweder weiblich oder männlich sind, in Frage gestellt.

Was hier im Gewand der Befreiung der Frau daherkommt ist in Wirklichkeit eine neue Stufe der patriarchalen Herabwürdigung der Mutter. Die klassische Herabwürdigung der Mutter in der patriarchalen Familie, bei der die Frauen zum Eigentum des Mannes wurden und ihnen die Selbstbestimmung über ihren Körper, ob und wieviele Kinder sie in die Welt setzen wollen, abgesprochen wurde, wird damit keineswegs aufgehoben, sondern verlängert. Sie wurden damals zu Gebärmaschinen degradiert um sicherzustelen, daß genug Soldaten für den Krieg vorhanden sind. Das braucht die herrschende Klasse heute nicht mehr. Für sie gibt es heute angeblich zu viele Menschen. Die Kritik an der klassischen Entmündigung der Frau, die nicht mehr selbst über ihre Geburten entscheiden kann, wird heute reduziert auf das Recht auf Abtreibung, auf die Negation zu gebären. Abtreibung geht konform mit der globalen Agenda der Bevölkerungsreduktion und ist weit entfernt von einer tatsächlichen Kontrolle der Frauen über die menschliche Reproduktion, welche im Patriarchat gar nicht möglich ist.

Frauenbefreiung als frauenfeindliche Selbstverleugnung.

Die Beschuldigung der Menschheit für das Artensterben und die Klimakatastrophe verantwortlich zu sein, mündet in einen perversen Streik von gehirngewaschenen jungen Frauen, die zur Rettung der Welt in einen „Birth strike“ treten: Selbstverleugnung als Mutter ist die neue Frauenbefreiung.

undefined

Gender-Mainstreaming, eine Verwirklichung eines uralten patriarchalen Traumes

Im Gender Mainstreaming wird die natürliche Fähigkeit von Frauen, neues Leben in die Welt zu setzen, das was die Mutter ausmacht, geleugnet und in eine durch die Gesellschaft geschaffene Fähigkeit umdefiniert.
Die medizintechnischen Möglichkeiten der Geschlechtsumwandlung und der künstlichen Befruchtung sind die Realisierung des uralten patriarchalen Traumes von der Gebärfähigkeit des Mannes: Manifestiert in der Geburt der Venus aus dem Kopf des Zeus.

undefined

Die gesetzliche Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Beziehungen , die per se kinderlos bleiben ,mit der tratdionellen Ehe in unserem Rechtssystem und die Förderung von gleichgeschlechtlichen Beziehungen ist eine Maßnahme zur Bevölkerungsreduktion.

Die seit mehr als 30 Jahren andauernde Hirnwäsche hat zu einem weit verbreiteten Veganismus als politsche Doktrin insbesondere in linken Kreisen geführt. In Frankfurt z.B. beziehen in einem ehemals anarchistischen Zentrum junge, nur noch dem Namen nach, Anarchisten ihre politische Identität aus diesem politischen Veganismus bei dem der wirkliche Gegner, die herrschende Klasse aus dem Blickfeld verschwunden und auf den fleichessenden Menschen umgelenkt wurde. Ihre Radikalität als Anarchisten, die im klassischen Verständnis den Staat abschaffen wollten, reduziert sich nunmehr darauf , den Veganismus besonders radikal zu betreiben, nämlich als Antispeziezismus der auch den Genuß aller tierischen Produkte, nämlich von Milch und Käse verbietet.

Bei der weltweiten Verbreitung dieser menschenfeindlichen Ideologien, die im Gewand der Befreiung daherkommen, verwundert es nicht, daß der Widerstand gegen die ständigen, nicht enden wollenden Kriege des US -Imperialismus sowie gegen die atomare Aufrüstung immer weiter zurückgedrängt wird und inzwischen als Anachronismus gelten, dienen sie doch auch dem großen Ziel der Rettung des Planeten vor der Überzahl des Menschen.

Es liegt nahe, die Ignoranz der Regierungen gegen die desaströsen Folgen der mobilen Strahlung, als Folge der weltweiten Einführuhrung von W-lan Handies und immer leistungsfähigeren und gefährlicheren mobilen Netzen im Kontext dieser menschenfeindlichen Doktrin der Bevölkerungsreduktion zu verstehen. Der ehemalige Geheimdienstmitarbeiter Wistleblower und Microwaffenexperte Barrie Trower, der im Besitz von geheimgehaltenen Studien des Militärs über die Folgen von Wlan, Tetrafunk und Mikrowellen ist, warnt eindringlich die Regierungen vor der Einführung von Wlan in Schulen und sagt voraus, daß in der nächsten Generation nur noch 43% normale Geburten zu erwarten sind, der Rest werden Totgeburten , verkrüppelte , gengeschadigte Menschen sein.
https://www.youtube.com/watch?76=&v=j9yu4TncclE#t=4m20s

Trotz dieser erfolgreichen Umsetzungsmaßnahmen der Agenda 21 werden sie mit ihrer menschenfeindlichen Propaganda nicht müde, daß angeblich eine zu große Anzahl der Menschen für das Artensterben und die Klimakatastrophe verantwortlich seien. Es reicht ihnen noch nicht.
z.B. Robert Watson, der verantwortlich ist für den IPBES (Intergovernmental Science-Policy Platform on Biodiversity and Ecosystem Services) sagte im Report des IPBES 2019 :
„Es gibt 2 große Gründe des Artensterbens und Climate change– die Anzahl der Menschen auf der Welt und ihr wachsender Konsum.“ übersetzt nach https://news.yahoo.com/one-million-species-risk-extinction-due-humans-draft-131407174.html
Die übergroße Anzahl von Menschen ist durch die hohen CO2 Emissionen angeblich verantwortlich für den ClimateChange und dadurch für das große Artensterben.

und Stuart Scott auf der COP24 in Katowice:
„Die Bevölkerung ist ein ökologischer Stressor und ein „elefant in the room“Er beklagt, daß die Politiker dieses Problem nicht offen angehen können , weil sie sonst nicht wiedergewählt werden würden.Demokratie ist also ein Hindernis, dieses angeblich so große Problem der Menschheit anzugehen. https://www.youtube.com/watch?v=R8PWkZ7FB5s#t=4m57s
Wieviele Menschen „zu viel“ sind für die Umwelt, trauen sie sich nicht offen zu sagen.
Da die parlamentarische Demokratie noch nicht gänzlich abgeschafft ist, haben sie es nicht gewagt, die Anzahl der angeblich überzähligen Menschen offen zu beziffern. Lediglich die anonymen Texte auf den Georgia Guidestones geben Auskunft über die Anzahl der von der Machtelite als überflüssig definierten Menschen.


„1. Maintain humanity under 500,000,000 in perpetual balance with nature.„1. Maintain humanity under 500,000,000 in perpetual balance with nature.

Be not a cancer on the earth — Leave room for nature — Leave room for nature.“
https://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

Die Vernichtung von 85% der Menschheit steht demnach auf dem Plan.
Die Genozide, die der Imperialismus seit seinem Bestehen an unterworfenen Völkern begangen hat, sollen heute im globalen Maßstab vollzogen werden:
Das wäre der Höhepunkt der Vernichtungsorgie des Patriarchats gegen die Menschheit, das vom Ursprung her seine Macht auf den Krieg gebaut hat und heute, nach 5000 Jahren, den Krieg generalisiert, indem dieser in verschiedenen Regionen zur Dauereinrichtung wird und in den Metropolen mit den Tod-bringenden Technologien die Vernichtung von Menschen zum Normalzustand der Gesellschaft wird. Das patriarchale Herrschaftssystem frißt seine eigene Grundlage mit dem einzigen Ziel der maßlosen Bereicherung einer herrschenden Kaste.

Das Patriarchat muß abtreten

Die Kontrolle über die Anzahl der Geburten sowie über den ganzen gesellschaftlichen Reproduktionsprozeß muß wieder zurück in die Hand der Menschen, wie es im Matriarchat der Fall war.
Das Patriarchat hat den natürlichen Zusammenhang, in dem die Frauen, die im Matriarchat die gemeinschaftliche Produktion organisierten und nur so viele Menschen auf die Welt brachten, wie sie ernähren konnten, zerrissen. Unter diesen Bedingungen konnte es nicht zu viele Menschen geben, die nicht mehr ernährt werden konnten.
Das Problem der Gegenüberstellung der Anzahl der Menschen der Welt und dem Potenzial der Erde, die Menschen zu ernähren, erweist sich als genuine Ideologie des Patriarchats, das den Frauen die Kontrolle über die Anzahl der Geburten aus der Hand genommen hat , indem es die Produzenten von ihrem Land und den Produktionsmitteln enteignet hat.
Durch Krieg wurde den Frauen die Kontrolle über die Reproduktion der Gesellschaft enteignet und in die Hände der herrschenden Klasse gelegt, Die Frauen wurden zum Eigentum des Mannes und zu Gebärmachinen für die zusätzlichen Menschen, die für den Krieg benötigt wurden.
Die Kriegsgesellschaft =Patriarchat hat den ursprünglichen Reproduktionszusammenhag in dem nach dem weiblichen Prinzip der Versorgung aller Gesellschaftsmitglieder über die gemeinschaftliche Produktions und Verteilung entschieden wurde, abgeschafft. Jetzt geht es stattdessen um kriegerische Aneignung von Land, um Ausbeutung und Bereicherung der herrschenden Klasse.

Dieses System des Patriarchats muß beendet werden !
Das Matriarchat muß wieder eingeführt werden !
Die Kontrolle der Reproduktion der Menschheit muß zurück in die Hände der Frauen!

Rede zum 8.März 2017

Das Patriarchat ist identisch mit der Kriegsgesellschaft und diese gibt es erst seit rund 5000 Jahren. Im Zeitalter des Matriarchats, das hunderte tausend Jahre davor existierte, gab es keine Kriege. Es war geprägt von Gemeinschaftseigentum und Freiheit von Herrschaft und Unterdrückung. Es war eine klassenlose Gesellschaft, in der das Leben geheiligt wurde, mit mütterlicher Vererbungslinie und freier Sexualität .

Die Abschaffung des Matriarchats war die einschneidenste Revolution in der Menschheitsgeschichte.

Damit wurde das Gemeinschaftseigentum, das die Frauen verwalteten, abgeschafft, Staat und Privateigentum etabliert. Es war der Beginn des Zeitalters des Krieges.Die Unterwerfung der Frauen war der Ausgangspunkt von Herrschaft, Staat, Privateigentum und Ausbeutung.

Frauen sind die erste unterworfene Klasse in der Geschichte der Menschheit

Mit der Einführung der kriegerischen Gesellschaft, in der ein Stamm den anderen unterwarf und zu seinen Sklaven machte, trat der herrschende Mann in den Vordergrund. Sie haben das Eigentum auf das Leben mit der Herrschaft über die Frau , indem diese in das Eigentum des Mannes überging, errungen. Die Privatisierung der Frau und der Kinder wurde mit der Schaffung der Institution der Familie, der staatlich und kirchlich definierten Ehe mit dem Jungfräulichkeitsdogma mit brutaler Gewalt gegen die Frauen und die jugentliche freie Liebe durchgesetzt .

Die patriarchalen Religionen sind von ihrem Wesen her Kriegsreligionen.

Alle monotheisteischen Religionen Christentum, Islam und Judentum sind absolutistisch und imperialistisch und streben zur Weltherrschaft. Alle behaupten, den einzig wahren Gott anzubeten. Wer das nicht tut, kann getötet werden. Das ist die direkte Legitimation für Eroberung und Krieg. Deswegen wurden seit Jahrhunderten unzählige Kriege geführt.

Immer spielen die monotheistischen Religionen eine entscheidende Rolle, um die Menschen gegeneinander in Vernichtungsfeldzüge zu hetzen um die Macht der Elite zu steigern. Das war beim Hitlerfaschismus so und heute erleben wir sowohl den Aufschwung des Islamismus als auch des Antiislamismus.

Der Schwur der Jesuiten gibt das Drehbuch ab für die Greueltaten der heutigen Islamisten. Mit den abscheulichen Orgien an menschenverachtender Brutalität zelebrieren die Selbstmordattentäter die bis zur totalen Selbstverleugnung getriebene religiöse Erlösungsideologie, indem sie sich selbst zusammen mit möglichst vielen anderen umbringen.
Der Islamismus ist praktizierter Todeskult. Die islamistischen Krieger sind die Fußsoldaten der Elite , die mit ihnen seelenverwandt ist und deren perfekte Instrumente. Ihre totale Identifikation mit der Macht in Form ihres abstakten Gottes macht sie zu personifizierten Tötungsmaschinen.
Der Islamismus ist die neue faschistische Ideologie, mit deren Hilfe die Elite heute den globalen Faschismus einführen will.

Die Antwort darauf kann aber nicht religiöse Toleranz sein, wie das von vielen Linken heute gefordert wird. Das ist die Linie von Interfaith“ . Interfaith“ ist die Transformation aller Herrschafts-Religionen in eine neue globale Religion. Sie wurde von Steven Rockefeller ins Leben gerufen und ist die passende Ideologie zum globalen Faschismus, der von der westlichen Elite mit ihren vielen Kriegen angestrebt wird.

Unsere Antwort kann nur die Beendigung des Patriarchats, der Kriegsgesellschaft sein.

Die Macht im Matriarchat kommt von “machen” : Leben machen. Die Macht im Patriarchat kommt von Leben vernichten.

Der Vernichtungswahn des Patriarchats ist heute auf einer Stufe angekommen, daß die Vernichtung des ganzen Planeten auf dem Spiel steht.

Die Bedrohung durch einen weltweiten Nuklearkrieg nimmt immer konretere Formen an. Die nukleare Aufrüstung wird durch keine Abrüstungsverhandlungen mehr gebremst. Die Doctrin vom präemtiven Erstschlag , die Überzeugung der Kriegstreiber, daß ein Nuklearkrieg heute führbar sei, weil die taktischen Atomwaffen angeblich unschädlich für die Bevölkerung seien, wobei diese harmlosen mininukes die 6 fache Sprengkraft der Hiroschima bombe haben, lassen die klare Absicht der herrschenden Klasse erkennen, einen Nuklearkrieg, wenn sie es für notwendig halten,vom Zaum zu brechen.

Diese Wahnsinnigen müssen gestoppt werden.

Wir müssen aufstehen, um das Patriarchat abzuschaffen.

Die patriarchale Logik des Krieges ist an ihrem Ende angekommen.

Das Maß ist voll.

Wir Frauen dürfen uns nicht mißbrauchen lassen!

Zum Women’s March gegen Trump

Der große Aufbruch des Women’s march, daß so viele Menschen auf die Straße gehen für Frauenrechte , für Liebe und Gerechtigkeit, wäre eigentlich eine erfreuliche Angelegenheit. Daß die Demonstrationen Ausmaße angenommen haben, die alle Erwartungen sprengt, zeigt das große Widerstandspotential gegen Rassismus und Frauenfeindlichkeit.
Wir sehen hier Parolen, die auch die unseren sind, für die wir schon lange kämpfen :

  • Wir die Menschen, die Völker müssen uns vereinigen. Wenn wir uns vereinigen kann uns keiner schlagen ( aus einer Rede zum women’s march in Waschington)
  • Aufstehen gegen Rassismus und Frauenfeindlichkeit. https://www.youtube.com/watch?v=EWqeljCZTPw
  • Ein gewählter Präsident ist nicht die Macht, wenn wir aufstehen und uns vereinigen, sind wir die wahre Macht. ( Michael Moore)
  • Wir werden solidarisch sein und uns nicht spalten lassen, wenn sich die Moslems registrieren lassen müssen, werden wir uns auch als Moslem registrieren lassen.( aus der Rede von Gloria Steinem )https://www.youtube.com/watch?v=EWqeljCZTPw

Aber leider zeigt dieser Marsch auch das genaue Gegenteil, ein erschreckendes Ausmaß an Manipulation der Menschen. Denn die Aufteilung: Hier der böse Trump und da die gute Hillary, die dieser Entrüstung über Trumps Wahlsieg zugrunde liegt, ist an Uninformiertheit und Verblendung kaum zu überbieten.
Daß Hillary für die Rechte der Frauen eintreten würde , wie es die Feministin Gloria Steinem in ihrer Rede behauptet

Hillary hat der ganzen Welt gesagt, daß Frauenrechte, Menschenrechte sind und Menschenrechte Frauenrechte

steht in krassem Gegensatz zu Hillaries politischer Praxis.
Nicht nur ihre Eigenschaft als Frontfrau in dem illgalen Angriffskrieg gegen Libyen , in dem sie den Einmarsch geleitet hat https://www.youtube.com/watch?v=9D_M0MN5TSY und ihre schamlose Feier der Ermordung von Gaddafi, die ihre abgrundtiefe Verdorbenheit und patriarchale Entfremdung zeigt, müßte jede Feministin veranlassen, sich von ihr abzuwenden.

Hillary Clinton on Gaddafi: We came, we saw, he died
https://www.youtube.com/watch?v=Fgcd1ghag5Y

Weltweit hat die Situation der Frauen durch den Auschwung der Islamisten einen schweren Rückschlag erlitten. Hillary hat nicht nur zugegeben und gerechtfertigt, daß die USA fanatisierte Islamisten, die Mujaheddin in Afghanistan, geschaffen hat, damit diese gegen die SU kämpfen.

Hillary Clinton admits US created ISIS & doesn’t think it was such a bad idea!
https://www.youtube.com/watch?v=7Y3OqGwVL8Q

Während ihrer Amtszeit in der Obama Regierung war sie in der Finanzierung von Deasch, ISIS selbst engagiert. Aus den von wiki leaks veröffentlichten emails geht hervor, daß die Firma La farge , in deren Vorstand Hillary war und die die Clinton Foundation ebenfalls unterstützt hat, Deasch ISIS mit Geld für ihre Operationen versorgt hat.

Documented evidence of Hillary’s link to arming ISIS in Syria and her ties to Saudi ArabIa” https://www.youtube.com/watch?v=9D_M0MN5TSY

Darüber hinaus hat sie sich ganz offen dazu bekannt, Nuklearwaffen einsetzen zu wollen.

Wenn Feministinnen eine solche skrupellose Kriegstreiberin verteidigen, zeigt das, daß ihr Feminismus völlig auf den Hund gekommen ist und daß es in der Kampagne gegen Trump um alles andere geht, nur nicht um Frauenrechte.
Es geht auch nicht um ein Aufstehen gegen Rassismus. Denn kann es einen schlimmeren Rassismus und schlimmere Fremdenfeindlichkeit geben , als fremde Länder mit Angriffskriegen zu überfallen? Das sind die großen “Verdienste” der Obama Regierung, den Gloria Steinem als „unseren großen Führer”  https://www.youtube.com/watch?v=EWqeljCZTPw bezeichnet, der die Länder des Mittleren Osten mit nie endenden Kriegen überzogen hat.
Eine wirklich von Frauen und nicht von patriarchalisierten, weiblichen Apologeten kriegstreibender Monster geführte Bewegung würde sich gegen jeden Krieg aussprechen. Denn Frauen stehen für die Heiligung des Lebens.

Die Frauen werden in diesem women’s march, wie das im Patriarchat üblich ist, wieder einmal aufs schändlichste instrumentalisiert.
Die Wahl Trump oder Obama/Hillary wird hier zu einer alles entscheidenden Alternative hochstilisiert , als wäre unter Obama die Welt in Ordnung gewesen und würde unter Trump das “Zeitalter der Tyrannei” (Madonna Rede) beginnen, als hätten die Menschen unter Obama nicht schon allen Grund für eine “Revolution” (Madonna Rede) gehabt. Trump mit den vielen Milliardären und Generälen in seinem Kabinett wird die imperialistische Klassenherrschft in anderer Form fortsetzen. Die entscheidende Trennung verläuft nicht zwischen Trump oder Obama/Hillary, sondern zwischen herrschender Klasse und Beherrschten, die das Kennzeichen des Patriarchats und der Grund für Frauenunterdrückung und Rassismus ist.

Die Kriegstreiber der herrschenden Klasse haben hier lediglich einen Kurswechsel vollzogen. Eine Mobilisierung gegen China und Iran , Rußland aus dem Bündnis mit China herauszubrechen, wofür Trump steht, scheint ihnen jetzt auf ihrem Weg zur Weltherrschaft opportuner zu sein.

Is Trump the Back Door Man for Henry A. Kissinger & Co?
http://journal-neo.org/2017/01/09/is-trump-the-back-door-man-for-henry-a-kissinger-co/

Es geht um eine Auseindersetzung innerhalb der herrschenden Klasse. Die email Kampagne gegen Hillary kam aus dem CIA und nicht von Russland, wie die Verwirrkampgne das weismachen will, um der kriegtreiberischen Dämonisierung Rußlands weiteren Stoff zu geben.

Doch was führt die herrschende Klasse mit der weltweiten Massenmobilisierung gegen Trump im Schilde? Um welche „Revolution“ handelt es sich?
Daß es eine  von zentraler Stelle in den USA  inszenierte,  weltweite Bewegung ist, steht außer Frage. Die Sponsoren dürften dieselben sein, wie z.B. George Soros, der auch die Hillary Kandidatur unterstützt hat.
Die Menschen, die sich in das Schlepptau gegen Trump nehmen lassen, drücken damit ihre Unterstützung der Kriegspolitik von Obama und Hillary aus, ohne sich dessen bewußt zu sein. Diese Kriegspolitik wird mit dem Ziel für die neue Weltordnung , den globalen Faschismus geführt.
Trump wird als “Neofaschist” bekämpft , die Kampgne gegen ihn als “Refuse Fashism Campaign”propagiert. Sie unterstützen also faktisch den Weg zum globalen Faschismus im Bewußtsein des Antifaschismus.
Das ist Massenmanipulation der übelsten Sorte und das Gegenteil von Widerstand und Befreiung.

In dem Mobilisierungsfilm für die Sprengung der Inauguratiosnfeier von Trump #DisruptJ20 wird gesagt, worum es geht:https://www.youtube.com/watch?v=trN0–NGuhc
Hier eine Übersetzung.

Kein friedlicher Übergang!
Die Leute unterstützen Trump nicht .
Er ist der Champion von NeoNazis , von Nationalisten, von der Polizei, die die Schwarzen erschießt, von der NSA und FBI, die dein Telefon überwachen, er will mehr climate Katastropen, er will Diskrimination und endlose Kriege,

Trump, der die Kriege im mittleren Osten kritisiert hat und mit Rußssland bessere Beziehungen erwägt , wird für Obamas Kriege verantwortlich gemacht.
Alle Unzufriedenheit wird auf Trump projeziert. Das ist eine Personalisierung aller Probleme. Eine Dämonisierung. Er ist der Böse.

Er leugnet den climate Change, trotz der Beweise. Die Existenz der ganzen menschlichen Rasse wird damit aufs Spiel gesetzt, KKK, Wladimir Putin, the golden Dawn und IS begrüßen seinen Sieg

Putin, der im Unterschied zu den USA den IS wirklich bekämpft und nicht geschaffen hat, wird in eine Reihe gestellt mit dem IS und Faschisten . Das ist Demagogie. Trump wird vorgehalten daß er die kriegshetzerische Dämonisierung von Rußland in Frage stellt.

Trumps Erfolg bestätigt den Bankrott der repräsentativen Demokratie

Daß die repräsentative Demokratie bankrott sei, ist der Ausgangspunkt derjenigen, die mit ihren Kriegen die Neue Weltordnung anstreben. Sie wollen die Staaten abschaffen, sie wollen keine parlamentarische Demokratie, sondern direkte Herrschaft der Konzerne.

Das ist es worum es bei  der Anti Trump Bewegung geht , zu zeigen, daß die Demokratie bankrott ist. Es wird zur Gewalt gegen Trump aufgerufen.

trumpbrennt

wir müssen zeigen, daß keine Wahl seine Agenda legitimieren kann, weder die Demokraten noch irgend eine andere politische Partei kann uns retten. Wir können nicht auf die Demokratie setzen. Es ist immer diesselbe Sache
Eine positive Veränderung kann nur von uns kommen, wir müssen es selbst machen, zusammen, durch direkte Aktion. Vom ersten Tag an wird die Trump präsidentschft ein Desaster sein. Wir müssen auf die Straßen gehen und protestieren, Blockieren
disrupt ( zerreißen sprengen zerstören) intervenieren, wake up, rise up and make more noise. Wir müssen uns selbst verteidigen, unsere Geliebten
unsere Legion ist nicht , Amerika wieder groß zu machen , sondern Menschlichkeit (Humanity) auf dem Planeten. Mach mit beim Kampf

Es geht also nicht mehr um das Land Amerika , um die Nation , das wäre nationalistisch oder gar faschistisch, es geht um den Planeten, die Neue Weltregierung. Das ist die Revolution, um die es geht.
Es geht um den Aufbau einer Massenbewegung  für die neue Weltregierung, den globalen Faschismus unter dem Banner des Antifaschismus.

Wir müssen demgegenüber unbedingt auf die  Demokratie setzen. Unsere Kritik an der parlamentarischen Demokratie führt nicht zur Abschaffung der Demokratie. Ganz im Gegenteil. Die Abschaffung der Demokratie , wozu uns die bezahlten Agenten der Elite in diesem Mobifilm verleiten wollen, ist der Weg in den Faschismus.

Die Befreiung der Frau und die Abschaffung des Patriarchats kann nur erreicht werden, wenn die Massen auf den Straßen mit der Demokratie ernst machen und sich ihre Führer selbst wählen.

Ernst machen mit direkter Demokratie!
Unsere Führer und die Richtung der Bewegung wählen wir selbst!
Aufklärung statt  verdummende Schwarz-weiß Malerei und Dämonisierung !
Absetzen der bezahlten Agenten der Elite, die sich erdreisten, sich an die Spitze unserer Bewegung zu setzen um uns zu kontrollieren und zu manipulieren!

 

Wir müssen uns organisieren !

Screenshot from 2016-01-14 21:58:24

Wenn man auf das Bild klickt, kommt man zum Video.

Am Samstag den 5.1. versammelten sich die Frauen vor dem Kölner Dom, um gegen die sexistischen Überfälle an Silvester  zu demonstrieren. Wenn aus dem Stand eine solche Demo möglich war, wieviel waren es 1000 ? 1500?– ist das ein riesengroßer Erfolg, und es wäre ganz schlecht, wenn daraus nichts folgt und das eine Eintagsfliege bleibt?

Die sexistischen Überfälle sind organisiert worden. Es ging durch die Medien, daß die Innenminister die Polizei angewiesen haben, die Vorfälle nicht mit Flüchtlingen in Verbindung zu bringen.Screenshot from 2016-01-19 16:41:21

Die Innenminister haben also etwas gewußt, das verschwiegen werden sollte.  In einem Interview beschuldigt Willy Wimmer die Innenminister, daß diese der Öffenlichkeit keinen reinen Wein einschenken und lügen:

In der Nacht, wo das in Köln passiert ist, ist der Öffentlichkeit kein reiner Wein eingeschenkt worden. Wenn man weiß, wie eng und wie dicht die Befehlsstränge zwischen der Kölner Polizei und dem Landesinnenminister gelaufen sind, – keine öffentliche Einrichtung kommuniziert so eng mit den Vorgesetzten Dienststellen, wie das bei der Polizei geschieht, – das ist nun mal der Innenminister , wenn das so gelaufen ist und wir wissen heute immer noch nicht was da pasiert ist, dann muß das bedeuten, daß der Staat uns, der Öffentlichkeit nicht reinen Wein einschenkt, der Staat belügt uns,
Der Bürger ist vor einer schwierigen Situation. Das muß revidiert werden , wir haben als Bürger gegenüber dem Staat den Anspruch, daß man uns reinen Wein einschenkt, über die Dinge, die in unserem Land vorkommen….

Der Bundesjustizminister hat in einem Anflug von Klarheit gesagt, daß sei eine organisierte Geschichte und möglicherweise gäbe es da Hintermänner. Wir wissen aus unserer langen Geschichte, daß bei Vorfällen dieser Art immer daran gedacht werden muß , daß Kräfte, die nicht aus diesem Lande stammen, solche Dinge nutzen, um der BRD Schaden zuzufügen, der über den Schaden, den die Leute erlitten haben hinausgeht. Auf dieser Ebene laufen Dinge, die auf eine kriminelle Organisation hinauslaufen. Wir müssen das wissen, denn wir müssen wissen, wer unserem Land an den Kragen will.  Es gibt Kräfte die die Demokratie, den bürgerschaftlichen Staat zurückfahren wollen. Wer hat ein Interesse, daß sich eine Stimmung im Land (gegen Flüchtlinge) entwickelt, da ist an Geheimdienste andere Staaten zu denken.

Daß Geheimdienste involviert waren, zeigt auch ein Bericht aus Finnland, wo der Geheimdienst anders gehandelt hat, als in Deutschland  und solche Vorfälle verhindert hat. Screenshot from 2016-01-19 16:54:31

Zugleich zeigt sich, daß diese Attacke eine europäische Dimension hat und nicht auf ein paar Städte  in Deutschland beschränkt ist. Aus all dem wird klar, es handelt sich um eine

Attacke zur Destabilisierung europäischer Länder: Die Bevölkerung soll gegen Flüchtlinge aufgebracht werden. Von den Verursachern des Flüchtlingselends, den Kriegstreibern soll abgelenkt werden.  Der Polizeistaat soll ausgebaut werden.

Beides liegt ganz im Trend der zunehmenden Faschisierung der Gesellschaft. Dagegen kann nur eine Emanzipation der Zivilgesellschaft etwas ausrichten: Power to the people. Diese Frauenaktion war in diesem Kontext einzigartig und wegweisend.

Wenn sie sich heute daran machen, uns zu nehmen, was für uns Frauen hier im Westen bisher selbstverständlich war, daß wir uns frei in der Öffentlichkeit bewegen können, dann haben sie sich verrechnet.

Die Hintermänner hinter den Attacken sollen wissen , wir lassen uns nicht mehr erniedrigen. Wir nehmen diesen Angriff als Fehdehandschuh, um einen Aufstand der Frauen für die globale, vollständige Befreiung der Frau zu entfachen. Dieser Kampf gilt der Gewalt gegen Frauen in islamischen Traditionen genauso wie im säkularisierten christlichen Westen. Die vollständige Befreiung der Frau ist identisch mit der Befreiung der Gesellschaft von Herrschaft.

Christa Mulack nennt die „Abwertung des Weiblichen“ in ihrem neuen Buch zur Kritik aller monotheistischen Religionen den „Ur-Grund unserer Kultur“ .

Mit dem Siegeszug des Monotheismus und seiner Heiligen Schrift wurde Gewalt zu einem festen Bestandteil der Religion. Zugleich wurde auch das Göttlich-Weibliche verdrängt, …..

FlyerMaat        Diesen Flyer kannst du herunterladen und verteilen.                                       Wenn du Interesse hast, mitzumachen schreibe ein email an diese Adresse: inanna.matria@gmx.net

Frauen steht auf !

maat1

Die sexistischen Überfälle auf Frauen in mehreren deutschen Städten in der Silvesternacht 15/16 greifen in organisierter Form die europäischen Freiheitsrechte der Frauen an. Es handelt sich um eine Destabiliserungsattake, bei der die Menschen gegen die Flüchtlinge aufgebracht, die Angst vor Islamisten geschürt und ein Krieg der Religionen entfacht werden soll.

Die wegweisende Antwort darauf ist: Kampf um die Befreiung der Frau

Dies schließt die Kritik aller Herrschaftsreligionen in denen die Frau als Mensch 2. Klasse gilt, allen voran die monotheistischen: Christentum , Islam und Judentum, ein.

Die halbherzige Emanzipation der Frau im westlichen, christlichen Säkularismus hat uns nicht davor bewahrt, daß die sexuelle Gewalt gegen Frauen bei uns nahezu unvermindert weiterging und auch nicht davor, daß die barbarischsten, religiösen Unterdrückungsformen in Gestalt des Islamismus heute weltweit, initiiert durch den Westen, ungeheuren Auftrieb erleben.

Gewalt gegen Frauen ist, historisch und vom Wesen her, die ursprüngliche Säule von Herrschaft. Heute steht die seit 5000 Jahren andauernde Kriegsgesellschaft ( Patriarchat) erneut vor dem Übergang in ein dunkles Zeitalters, dessen Schlinge immer enger um unseren Hals gezogen wird.

Wir befinden uns heute in einem weltweiten Transformationsprozeß hin zu einem globalen Faschismus, in dem vom Westen gezüchtete islamistische Todesschwadronen als Fußtruppen der verbrecherischen Aggressionskriege des Westens (Nato) in den Ölländern des nahen und mittleren Ostens dienen und der Islamismus als Ordnungemacht in diesen Ländern aufgebaut wird.

Von unserer moralisch heruntergekommenen Regierung , die bei diesen verbrecherischen Kriegen mitmacht und die reaktionärsten Regimes z.B. Saudiarabien, bei denen die bestialische Unterdrückung des Volkes durch Enthauptungen und Steinigung von Frauen an der Tagesordnung sind, mit Waffen unterstützt, können wir keine Verbesserung erwarten.

Nur eine Emanzipation der Zivilgesellschaft kann etwas ausrichten:

Power to the people. Wir Frauen müssen vorangehen.

Wenn sie sich heute daran machen, uns zu nehmen, was für uns Frauen hier im Westen bisher selbstverständlich war, daß wir uns frei in der Öffentlichkeit bewegen können, dann haben sie sich verrechnet.

Die Hintermänner hinter den Attacken sollen wissen , wir lassen uns nicht mehr erniedrigen. Wir nehmen diesen Angriff als Fehdehandschuh, um einen Aufstand der Frauen für die globale, vollständige Befreiung der Frau zu entfachen. Dieser Kampf gilt der Gewalt gegen Frauen in islamischen Traditionen genauso wie im säkularisierten christlichen Westen. Die vollständige Befreiung der Frau ist identisch mit der Befreiung der Gesellschaft von Herrschaft.


Wir halten nichts von der Aufrüstung der Polizei und einem
Kampf der bevölkerung gegen Flüchtlinge ( der hier offenbar angestachelt werden sollte), denn beides dient der Erweiterung von Herrschaft und ist ein weiterer Schritt zum Totalitarismus.

 

Im Namen der Maat (Göttin der Gerechtigkeit).