True Extinction Rebels

No to Nato Gruppe am 1. Sept, Antikriegstag

gegen die Auslöschung des größten Teils der Menschheit

Extinction Rebellion (XR), Fridays for Future (FFF) und Green New Deal in den USA, die neue globale Klkimabewegung, behaupten, wir Menschen würden einen Krieg gegen die Natur führen, weil wir (zu viel) Kohlendioxid produzieren würden. Folge sei eine unumkehrbare Klimakatastrophe, die Auslöschung des Lebens auf der Erde, die Klima-Apokalypse. Die ganze Menschheit wird beschuldigt.

Die Wahrheit ist: Politiker, Finanz- und Wirtschaftsbosse führen Krieg gegen uns.

Die Ausbeutung von Mensch und Natur führt zu kolossaler Verarmung und Hunger, Natur- und Umweltzerstörung. Aus Profitgier und Machtstreben setzen sie mit ihrer nuklearen Hochrüstung die Existenz der Menschheit und unseres ganzen Planeten aufs Spiel.

Da inzwischen die Ersetzung der menschlichen Arbeitskraft, z.B. durch Automatisierung, selbstfahrende Autos und künstliche Intelligenz noch mehr Profit verspricht, werden immer mehr Menschen arbeitslos und damit für das Kapital überflüssig. Die Bekämpfung dieser sogenannten Überbevölkerung hat für die Herrschenden oberste Priorität, wie auf den Klimagipfeln jedes Mal verkündet und auf den Georgia Guidestones konkretisiert wurde, wo eine Auslöschung von inzwischen ca. 7 Milliarden Menschen (500 Millionen seien genug) angeblich zum Schutz der Natur propagiert wird.

Ein Mittel, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, sind die (globalen) Kriege, womöglich ein nuklearer 3. Weltkrieg. Deshalb rüsten diese Schwerverbrecher militärisch auf, führen Krieg gegen die letzten unabhängigen Staaten und bereiten das Armageddon, den Angriff auf Russland und China, vor.

Lassen wir uns nicht von von der neuen globalen Klimabewegung täuschen:

True Extinction Rebellion (TXR) bedeutet nicht Kampf gegen C02, sondern

  • Kampf gegen Ausbeutung und Krieg (als Hauptverursacher von C02) und
  • Kampf gegen die globalen Kriegstreiber: die verbrecherische NATO und das globale Industrie- und Finanzkapital

Erklärung Von Florenz. Für Eine Internationale Nato-Austritts-Front

Die Gefahr eines gewaltigen Krieges, der durch den Einsatz von Atomwaffen das Ende der Menschheit bedeuten könnte, ist real und wächst, auch wenn sie von der Öffentlichkeit, die in Unkenntnis über diese unmittelbare Gefahr gehalten wird, nicht wahrgenommen wird.

Ein starkes Engagement, um einen Weg aus dem Kriegssystem zu finden, ist von entscheidender Bedeutung. Dies wirft die Frage nach der Zugehörigkeit Italiens und anderer europäischer Länder zur NATO auf.

Die NATO ist kein Bündnis. Sie ist eine Organisation unter dem Kommando des Pentagons, und ihr Ziel ist die militärische Kontrolle West- und Osteuropas.

US-Basen in den Mitgliedsländern der NATO dienen der Besetzung dieser Länder, indem sie eine ständige militärische Präsenz unterhalten, die es Washington ermöglicht, ihre Politik zu beeinflussen und zu kontrollieren und echte demokratische Entscheidungen zu verhindern.

Die NATO ist eine Kriegsmaschine, die im Interesse der Vereinigten Staaten operiert, unter Mitwirkung der großen europäischen Machtgruppen, die sie der Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gemacht haben.

Der Angriffskrieg der NATO im Jahr 1999 gegen Jugoslawien ebnete den Weg für die Globalisierung militärischer Interventionen, wobei Kriege gegen Afghanistan, Libyen, Syrien und andere Länder unter vollkommener Verletzung des Völkerrechts geführt wurden.

Diese Kriege werden von den Mitgliedstaaten finanziert, deren Militärhaushalte auf Kosten der Sozialausgaben ständig steigen, um kolossale Militärprogramme, wie das US-Atomprogramm, zu unterstützen, das 1,2 Billionen US-Dollar kostet.

Unter Verstoß gegen den Atomwaffensperrvertrag stationieren die USA unter dem falschen Vorwand der “russischen Bedrohung” Atomwaffen in fünf nicht-nuklearen NATO-Staaten. Auf diese Weise riskieren sie die Sicherheit Europas.

Um das Kriegssystem zu verlassen, das immer mehr Schaden anrichtet und uns immer größeren Gefahren aussetzt, müssen wir die NATO verlassen und unsere Rechte als souveräne und neutrale Staaten bekräftigen.

Auf diese Weise wird es möglich, zum Abbau der NATO und aller anderen militärischen Bündnisse, zur Neugestaltung der Strukturen der gesamten europäischen Region und zur Schaffung einer multipolaren Welt beizutragen, in der die Wünsche des Volkes nach Freiheit und sozialer Gerechtigkeit verwirklicht werden können.

Wir schlagen die Schaffung einer INTERNATIONALEN NATO-AUSTRITTS-FRONT in allen europäischen Mitgliedsländern der NATO vor, indem wir ein Organisationsnetzwerk aufbauen, das auf der fundamentalen Ebene stark genug ist, um die sehr schwierigen Bemühungen zu unterstützen, denen wir uns gegenübersehen, um dieses für unsere Zukunft lebenswichtige Ziel zu erreichen.

COMITATO NO GUERRA NO NATO/GLOBAL RESEARCH,

Aufstehen gegen die Kriegstreiber

Heute am Antikriegstag rufen wir alle Ausgebeuteten, Enteigneten und Entrechteten auf, gegen die Kriegstreiber aufzustehen.

Seit 5000 Jahren leben wir im Patriarchat ((gleichbedeutend mit Kriegsgesellschaft). Diese funktioniert nach dem Prinzip, daß derjenige die meiste Macht hat und die größte Achtung genießt, der in der Lage ist, die meisten Menschen umzubringen,

Die innere Struktur des Patriarchats basiert auf dem Krieg, in dem Völker andere Völker unterwerfen, sich deren Land bemächtigen und mit einem Staat (Gewaltmonopol) das geraubte Land und die Unterwerfung der Enteigneten absichern; dem Klassenkrieg, in dem die herrschende Klasse die unterworfene ausbeutet, in der jeder Privateigentümer gegen den anderen kämpft und in dem die Geschlechter miteinader verfeindet sind und in einem Herrschaftsverhältnis leben.

Im Unterschied zu den Kriegen des Feudalismus haben die Kriege des Kapitalismus eine neue Dimension. Die wirklichen Herrscher sind heute nicht die Kriegsherren, sondern das Finanzkapital. Durch die Geldschöpfungshoheit haben sie die Staaten von sich abhängig gemacht.

Das herrschende Finanzkapital verliert nie im Krieg. Es unterstützt im Krieg beide Seiten, indem es an den Krediten für beide Seiten verdient. Der Krieg ist das Lebenselexier des Finanzkapitals. Jeder Krieg hat bisher zur Vergrößerung seiner Macht geführt. Die Finanzkapitalisten verfahren nach der Hegelianischen Methode von These und Antithese. Durch die Schaffung von gewaltsamen Konflikten, Regimechanges und Kriegen erzeugen sie den „Fortschritt“ in der Geschichte und das ist die Vergrößerung ihres Reichtums und ihrer Macht. Die Größe ihres Reichtums und ihrer Macht wird nur noch übertroffen durch die Größe ihrer moralischen Verdorbenheit.
Ihr wahrer Glaube ist der Todeskult, der das Credo des Patriarchats auf den Punkt bringt.
Die reichsten Familien des Finanzkapitals, die die westliche Welt beherrschen und mit ihren vielen Kriegen zur Weltherrschft streben, sind Mitglieder des jesuitischen Ordens „Skulls and Bones“, Die Bruderschaft des Todes, der den Todeskult schon in seinem Namen trägt. https://www.youtube.com/watch?v=XImnRAmm93Q
Antony Sutton – The Jesuit Order of Skull and Bones [Brotherhood of Death]
Sie haben den Aufstieg von Hitler unterstützt und den Antisemitismus geschürt, der zum Holocaust und zum 2.Weltkrieg führte, an dessen Ende Amerika zur neuen Weltmacht wurde.
Heute sehen wir, wie nach dieser Logik, vom herrschenden Finanzkapital der Islamistische Terrorismus geschaffen wurde um die Staaten des nahem und mittleren Ostens, ( sowie ehemalige Sowjetrepubliken und China) von innen zu zerstören, der andererseits als Grund hergenommen wird, diese Länder mit offenem Krieg zu überziehen, um ihrem Ziel der Weltherrschaft einen Schritt näher zu kommen.
Der Schwur der Jesuiten gibt das Drehbuch ab für die Greueltaten der heutigen Islamisten. Der Islamismus ist praktizierter Todeskult. Die islamistischen Krieger sind die Fußsoldaten der Elite , die mit ihnen seelenverwandt ist und deren perfekte Instrumente. Auch die deutsche Regierung sponsert den Dschihad (ETILAF).

Die enge Zusammenarbeit des westlichen Imperialismus mit islamistischen Ländern wie Saudiarabien, der Aufbau der Muslimbrüder durch den CIA, die Unterstützung islamistischer Regierungen (Türkei), die Unterstützung islamistischer Ableger in den westlichen Ländern (Gülen Bewegung und Ditib)-begleited die Errichtung des Polizei-und Überwachsungsstaats im Innern und ist Teil des Übergangs des westlichen Imperialismus zu neo-feudalen faschistischen Herrschaftsformen.

Die Destabilisierung westlicher Staaten mittels islamistischer Attentate führt zum Aufschwung von Rechtsextremisus. Gegenüber diesen geben sich die Globalisten als Retter aus, um die Menschen für den globalen Faschismus hinter sich zu scharen.(Beispielhaft an der Wahl von Macron zu studieren.)

Mit weltweiten Wirtschaftssanktionen versucht die USA derzeit ihre bedrohte Weltdominanz, die immer weniger auf ökonomischer Stärke und immer mehr auf ihrer militärische Überlegenheit aufbaut, aufrechtzuerhalten. Das Weltgeld Dollar bröckelt.

Die Gefahr eines 3 Weltkriegs erscheint am Horizont.

Ein neuer Rüstungswettlauf ist in vollem Gange und alle Staaten suchen ihre Rettung in militärischer Überlegenheit. Aber dieser Weg führt zum Gegenteil von Sicherheit. Die Staaten sind wieder in einen kollektiven Wahnsinn verfallen und übertrumpfen sich gegenseitig mit den ausgefeiltesten Waffentechnolgien um bei dem Ziel, wer kann die meisten Menschen umbringen, an der Spitze zu stehen. Das Vernichtungsstreben des Patriarchats dirigiert diesen selbstzerstörerischen Wettkampf. Der technologische Fortschritt hat Waffen mit einem Vernichtungspotential hervorgebracht, das uns in die Steinzeit zurückbomben kann, wenn sie eingesetzt werden. Mit den Atomwaffen steht die Existenz der Menschheit und des ganzen Planeten auf dem Spiel.

Der nukleare Imperialismus ist die höchste Stufe der Patriarchats.

Wenn wir es jetzt nicht schaffen, ihn zu besiegen, wird die Vernichtung total.

Jahrzehnte lang haben die Staaten gezögert Atomwaffen nach der Horrorerfahrung des ersten Abwurfs durch die USA 1945 in Hiroschima und Nakasaki einzusetzen. Gleichwohl ist mit depleted Uranium bereits jetzt der gesamte Nahe und Mittlere Osten verseucht. Aber mit der Strategie des präemptiven Erstschlags und den angeblich harmlosen Mininukes (mit 6 facher Sprengkraft der Hiroschimabombe) scheint diese partielle Vernunft am Ende. Die Leichtigkeit, mit der Hillary Clinton versprach, Nuklearwaffen einzusetzen, ist beängstigend. Die Welt steht am Abgrund eines nuklearen Waffengangs, der die Existenz des Planeten bedroht.

Wir, die 99% müssen aufstehen , um diese Katastrophe abzuwenden

Die herrschende Klasse kann nur Kriege führen, wenn sie Soldaten findet, die die Selbstverleugnung an sich vollziehen, ihr Leben für ihre eigenen Unterdrücker und Ausbeuter einzusetzen.

Für die dazu notwendige Hirmwäsche wurden die patriarchalen Religionen geschaffen. Diese entwürdigen die Frauen und Mütter und sind sexualfeindlich. Die menschliche Natur wird als schlecht hingestellt, und wird diszipliniert. Die Identität des religösen Menschen liegt nicht mehr in seiner Verbindung zur Mutter und zur Natur, sondern in einem transzendenten Gott. Die Menschen entscheiden nicht mehr selbst , was gut und böse ist ( das ist Erbsünde) sondern der Gott entscheidet und der Gott hat es angeblich zur heiligen Aufgabe gemacht, in den Krieg zu ziehen und Andersgläubige umzubringen.

Die Identifikation mit dem eigenen Unterdrücker ist der tiefere Sinn sowohl der patriarchalen Religionen als auch der nationalistischen Ideologie. Die herrschende Klasse schürt religiösen und nationalistischen Haß und hetzt die Völker in Kriege gegeneinander , die sie anzettelt zur Vergrößerung von Macht und Reichtum.

Neben diser emotionalen Manipulation wird auch die Waffe der Desinformation eingesetzt.

z.B. soll die gegenwärtige Dämonisierung Rußlands den Menschen einreden, ihre eigenen Interessen wären durch die Russen bedroht.

Mit der Lüge von der Annektierung der Krim und der Einmischung Rußlands in den US-Wahlkampf wird ein Expansionismus Rußlands herbeifabuliert, der angeblich auch Deutschland bedrohen würde.

Die Rede von Sicherheitsinteressen Deutschlands in der Ukraine offenbart, daß es um den Expansionismus des westlichen Imperialismus (Nato) in die Ukraine geht, der mit den Sicherheitsinteressen der deutschen Bevölkerung rein gar nichst zu tun hat.

Es geht bei der Kriegshetze gegen Rußland um die Sicherung des Einflußbereichs des westlichen Imperialismus, um Zugriff auf die Rohstoffe für die Profite der Kapitalisten.

Die westlichen Völker müssen wissen:

Der Feind sind nicht die Russen, der Feind steht im eigenen Land !

Und zwar in doppeltem Sinne.

  1. Der Feind ist die herrschende Kapitalistenklasse, die heute im imperialistischen Bündnis (Nato) agiert, die die Völker ausbeutet und für ihre imperialistischen Interessen das eigene Volk zu Schlachtbank des Krieges führt.
  2. In keinem anderen Land ist das Nato Militärbündnis mit den vielen US Militärbasen, Nato-Kommandozentralen und Atomwaffenarsenalen derartig konzentriert präsent wie in Deutschland. Bei einem Nato Angriff wird Rußland zur Verteidigung zuerst Deutschland ausschalten.

5000 Jahre Patriarchat sind genug !

Wir müssen aufstehen, um die Heiligung des Lebens als herrschende gesellschaftliche Maxime durchzusetzen.

Die Herrschaft des Patriarchats muß gestürzt werden.

Die Abschaffung des Matriarchats war die einschneidenste Revolution in der Menschheitsgeschichte.

Diese Revolution muß rückgängig gemacht werden.

Mit der Enteigung des Gemeinschaftseigentums, das die Frauen verwalteten, wurde Privateigentum und Staat geschaffen. Das Gemeinschaftseigentums wurde durch Krieg in den Händen der Krieger privatisiert, die sich zur herrschenden Klasse erhoben und die Frauen und unterworfenen Stämme versklavten.
Vorher gab es keine Klassen, keine Ausbeutung und keine Kriege.
Das Matriarchat war über Jahrtausende ein Gesellschaftssystem das auf
dem friedlichen Zusammenleben der Menschen untereinander und mit der Natur basierte.

Kriege dauerhaft beenden

Wir teilen die Kritik an den illegalen Kriegen von Daniele Ganser und Karin Leukefeld, die  sich auf das Völkerrecht der UN berufen. Wir können von der UN jedoch nicht erwarten, daß diese in der Lage ist, die Kriege zu beenden.
Der Bruch des Völkerrechts kann durch die UN nicht verhindert werden. Das liegt im System des Patriarchats, in dem sich derjenige durchsetzt, der die meisten Menschen umbringen kann. Dieses Prinzip hat zur Konstitution von Staaten geführt, die sich im Verhältnis untereinander gegenseitig die Vorherrschaft streitig machen. D.h. der Krieg ist die normale Verkehrsform in diesem System und eine Hierarchie der Staaten, in der der Stärkere den Schwächeren unterwirft, die zwangsläufige Organisationform.

Nur wir Menschen sind , wenn wir aufstehen und uns gegen die Kriegstreiber vereinigen, in der Lage, Kriege dauerhaft zu beenden. Davon sind wir jedoch weit entfernt. Die Friedensbewegung liegt danieder wie nie zuvor, obwohl die Kriege eskalieren. Aufklärung , wie sie von Daniele Ganser , Karin Leukefeld und vielen anderen betrieben wird, ist von größter Bedeutung , um  uns nicht von den Kriegstreibern vereinnahmen zu lassen und ihrer Kriegshetze zu folgen. Denn diese können ihre Kriege nicht führen, wenn die Bevölkerung sich in wesentlichem Ausmaß dagegen erhebt. Sie benötigen unsere Unterstützung und sie tun alles dafür, um uns mit Lügen und Desinformation in ihr Schlepptau zu nehmen.

Hier folgen einige Überlegungen, darüber, wieso diese Aufklärung so wenig verfängt.

Es gibt religiöse Mechanismen, warum wir, da wir in Kriegsgesellschaften leben, immer wieder auf diese Lügen hereinfallen. Wir sind seit Jahrhunderten konditioniert, den Krieg als unausweichlich hinzunehmen. Davon müssen wir uns verabschieden.

Es gab vor ca 5000 Jahren weltweit keine Kriege. In diesen Gesellschaften wurde das Leben geheiligt, was sich darin ausdrückte, daß  weibliche Gottheiten angebetet wurden. Es waren matriarchle Gesellschaften.

Seit 5000 Jahren hat sich das  Patriarchat, die Kriegsgesellschaft durchgesetzt.
Mit Krieg wurde das Privateigentum geschaffen, in dem ein Stamm sich mit Waffengewalt das in Gemeinschaftsbesitz befindliche Land aneignete und den besiegten Stamm zu Sklaven machte. So wurde die Klassengesellschaft geschaffen , ein System der Ausbeutung der unterworfenen Klasse durch die herrschende Klasse. Die herrschende Klasse schaffte sich ein Militär, ein Gewaltmonopol, um ihre Herrschaft im Innern und nach außen abzusichern. Den Unterworfenen wird Gewaltlosigkeit verordnet. Das ist das Wesen des Staates in patriarchalen Gesellschaften.
Die Wiederaneignung des Landes, der Produktionsmittel und des Reichtums durch die unterworfene Klasse ist die Bedingung für ihre Befreiung und der Befreiung der Menschheit vom Krieg.
Die unterworfene Klasse kann dies nur erreichen, wenn sie das Gewaltmonopol das die herrschende Klasse zu ihrer Unterdrückung und zur Aggression gegen andere Staaten geschaffen hat, in die Gesellschaft zurücknimmt . Dies ist in der Geschichte durch Schaffung von Arbeiterräten und Soldatenräten geschehen, die zur Verteidigung gegen die Angriffe der herrschenden notwendig sind.
Die herrschende Klasse ist nur in der Lage, Krieg gegen andere Staaten zu führen, wenn es ihr gelingt, Teile der unterworfenen Klasse dazu zu bringen, ihr Leben aufs Spiel zu setzen für die Durchsetzung ihrer Raubzüge.
Das Leben zu geben für die Interessen der Herrschenden im Krieg ist die am meisten pervertierte Form der Mobilisierung eines Menschen gegen seine individuellen und die Interessen seiner Klasse . Die Klassenherrschaft beruht auf der Leistung von Mitgliedern der unterworfenen Klasse , obwohl sie enteignet, gedemütigt und ausgebeutet sind, für die Aufrechterhaltung der Herrschaftsverhältnisse die ihr Leben und das ihrer Klassenbrüder ruinieren, ihr Leben zu geben.

Die erste Bedingung, damit dieses gelingt ist die Herstellung der Identifikation mit ihrem Klassengegener. Die geläufigtse ideologische Klammer dafür ist die Idelogie der Nation.

Die Identifikation der unterworfenen Klasse mit dem Staat ist die Abstraktion von seinem Klasseninteresse und die Basis der Mobilisierung der Menschen für den Krieg. Der Einsatz für die Souveränität des eigenen Staates ebenso. Die internationale Klassensolidarität ist die entscheidende Richtschnur für die Stellung zu Krieg und Frieden für die Ausgebeuteten und aller, die Krieg und Herrschaft abschaffen wollen.
Die patriarchalen Religion , bei uns insbesondere die monotheistischen Religionen, erfüllen genau dieselbe Funktion wie die Ideologie der Nation in noch machtvollerer Weise und historisch gesehen wesentlich länger.
Die monotheistischen oder abrahamitischen Religionen Christentum, Islam und Judentum sind Religionen der Kriegsgesellschaft. Sie alle heiligen den Krieg. Sie behaupten, sie würden im Auftrag ihres Gottes handeln , wenn sie andere Volker umbringen, ihnen ihr Land und deren Reichtǘmer rauben und diese ihrer Herrschaft unterwerfen.
Alle monotheisteischen Religionen Christentum, Islam und Judentum sind absolutistisch und imperialistisch und streben zur Weltherrschaft. Alle behaupten, den einzig wahren Gott anzubeten und setzen diese Doktirn mit Krieg gegen andere durch. Deswegen wurden seit Jahrhunderten unzählige Kriege geführt.
https://occupyfrankfurt.net/2015/09/08/das-saekularisierte-christentum-ist-schlimmer-als-der-is/

Die patriarchalen Religionen sind von ihrem Wesen her Kriegsreligionen. Sie sind absolutistisch -sie verlangen von allen anderen Menschen, daß sie diesen einzig wahren Gott anbeten. Wer das nicht tut, kann getötet werden. Das ist die direkte Legitimation für Eroberung und Krieg.
In den patriarchalen Religionen ist das Gebot- du sollst nicht töten -als universelles Gesetz aufgehoben.
Sie predigen den Menschen:

Du sollst nicht töten!  Du sollst nicht stehlen!  Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!

und heiligen genau diese verbotenen Taten, wenn diese im Namen Gottes erbracht werden. So lesen wir im alten Testament:

„Wenn der Herr, dein Gott, dich in das Land geführt hat, in das du jetzt hineinziehst, um es in Besitz zu nehmen, wenn er dir viele Völker aus dem Weg räumt – Hetiter, Girgaschiter und Amoriter, Kanaaniter und Perisiter, Hiwiter und Jebussiter, sieben Völker, die zahlreicher und mächtiger sind als du -, wenn der Herr, dein Gott, sie dir ausliefert und du sie schlägst, dann sollst du sie der Vernichtung weihen. Du sollst
keinen Vertrag mit ihnen schließen, sie nicht verschonen und dich nicht mit ihnen verschwägern…“ (5. Buch Mose 7, 1-3)

Das Töten im Namen Gottes , um den einzig wahren Glauben durchzusetzen, wird zur heiligen Aufgabe.

Klassenspaltung innerhalb der Religionen

Das Gebot:„Du sollst nicht töten gilt nur für die Gläubigen“. Hier macht sich geltend, daß die patriarchalen Religionen Klassenreligionen sind. Die normalen Gläubigen sollen friedlich sein . Das Töten ist einer ausgewählten Kaste vorbehalten ganz entsprechend dem Gewaltmonopol des Staates , in dem nur die herrschende Klasse Gewalt ausüben darf und die Menschen sich unterwerfen müssen.

Todeskult, der wahre Glaube der Herrscher des Patriarchats

Diese tiefe Klassenspaltung durchzieht alle monotheistischen Religionen.
Die Gläubigen sind in der Tat nicht mit ihren blutrünstigen Vorbetern gleichzusetzen. Die Gläubigen sind die unterworfenen Lämmer , die in gutem Glauben den Geboten ihres Gottes folgen. Insofern sind friedfertige Moslems nicht mit den Islamisten gleichzusetzen. Aber in dieser Glaubensgemeinschaft befinden sie sich als Gefolgsleute im Schlepptau von Verbrechern und müßten sich von diesen distanzieren, was ihr Glaube ihnen aber verbietet.
Innerhalb der herrschenden Klasse gelten andere moralische Gesetze als die, die sie den Unterworfenen abverlangen. Hier wird die Vernichtung des Lebens, der Tod angebetet.
Als Geschmacksprobe ein Auszug aus dem Schwur der Jesuiten :

I furthermore promise and declare that I will, when opportunity presents, make and wage relentless war, secretly or openly, against all heretics, Protestants and Liberals, as I am directed to do, to extirpate and exterminate them from the face of the whole earth; and that I will spare neither age, nor sex or condition; and that I will hang, burn, waste, spoil, flay, strangle, and bury alive these infamous heretics, rip up the stomachs and wombs of their women and crush their infants‘ heads against the walls, in order to annihilate forever their execrable race.
http://www.thenazareneway.com/society_of_jesus_jesuits.htm

So äußert sich Gewalt , wenn sie im Namen Gottes ausgeführt wird.
Der Jesuitenorden gilt als der militärische Arm der katholischen Kirche im Kampf gegen den Protestantismus und wurde 1534 unter Papst Paul dem III von Ignatius of Loyola von Spanien gegründet.http://luxverbi.org.uk/arch/Codeword_Barbelon_Chap_XXXIII_Skullandones_ISN0-954359666.htm
Diese bestialische Verherrlichung von Lebensvernichtung ist keine Randerscheinung , die der Vergangenheit angehört und längst überwunden wäre. Sie ist der wahre Glaube der herrschenden Klasse.
Die reichsten Familien des Finanzkapitals, die die westliche Welt beherrschen und mit ihren vielen Kriegen zur Weltherrschft streben, sind Mitglieder des jesuitischen Ordens „SKull and Bones, Die Bruderschaft des Todes„ der den Todeskult schon in seinem Namen trägt.https://www.youtube.com/watch?v=XImnRAmm93Q

skullbones

Darin drückt sich das Wesen des Patriachats aus, des Gesellschaftssystems, in dem wir heute leben. Die Lebensvernichtung wird verherrlicht, weil das Töten möglichst vieler Menschen die Säule ist, auf der die Macht des Patriarchats beruht.
https://occupyfrankfurt.net/die-saulen-der-kriegsgesellschaft/

Im Unterschied zu den Kriegen des Feudalismus haben die Kriege des Kapitalismus eine neue Dimension. Die wirklichen Herrscher sind heute nicht die Kriegsherren, sondern das Finanzkapital. Durch die Geldschöpfungshoheit haben sie die Staaten von sich abhängig gemacht. https://occupyfrankfurt.net/2016/07/26/93141/#geld
Der Orden Scull and Bones wurde von William Huntington Russell and Alphonso Taft 1832 als Chapter des deutschen jesuitischen Ordens der Illuminati gegründet, welcher seit 1776 existiert.
Sie unterstützen im Krieg beide Seiten und managen deren Verlauf zu ihrem Vorteil.
Antony Suttons hat gezeigt, wie dieser Orden die Geschichte der letzten hundert Jahre bestimmt hat.
Seine Mitglieder sind die mächtigsten Leute der Welt, das internationale Finanzkapital, die Kriege inszenieren um ihre Macht zu vergrößern. Das Ziel des Ordens ist die Erlangung der Weltherrschaft. Er hat gezeigt, daß hinter den beiden Weltkriegen die Wallstreet stand, daß diese Hitler an die Macht gebracht hat https://occupyfrankfurt.net/2016/06/17/zum-j-p-morgan-lauf/
und hinter der Wallstreet der Orden steht. Die Schaffung von Kriegen bedeutet 1. Profit und das Managen der Kriege führt zur Vergrößerung ihrer Macht.
Sie verfahren nach der Hegelianischen Methode von These und Antithese. Durch die Schaffung von Konflikten, Kriegen und Revolutionen, erzeugen sie den „Fortschritt“ in der Geschichte und das ist die Vergrößerung ihrer Macht.
https://www.youtube.com/watch?v=XImnRAmm93Q
Antony Sutton – The Jesuit Order of Skull and Bones [Brotherhood of Death]

Sie haben für den Aufstieg von Hitler den Antisemitismus geschürt, der zum Holocaust und zum 2.Weltkrieg führte, an dessen Ende Amerika zur neuen Weltmacht wurde.
Heute sehen wir, wie vom herrschenden Finanzkapital der Islamistische Terrorismus geschaffen wurde um die Staaten des nahem und mittleren Ostens von innen zu zerstören , der andererseits als Grund hergenommen wird, diese Länder mit offenen Krieg zu überziehen um ihrem Ziel der Weltherrschaft einen Schritt näher zu kommen.
Immer spielen die monotheistischen Religionen eine entscheidende Rolle, um die Menschen gegeneinander in Vernichtungsfeldzüge zu hetzen um die Macht der Elite zu steigern.

Der Schwur der Jesuiten gibt das Drehbuch ab für die Greueltaten der heutigen Islamisten. Mit den abscheulichen Orgien an menschenverachtender Brutalität zelebrieren die Selbstmordattentäter die bis zur totalen Selbstverleugnung getriebene religiöse Erlösungsideologie, indem sie sich selbst zusammen mit möglichst vielen anderen umbringen.
Der Islamismus ist praktizierter Todeskult. Die islamistischen Krieger sind die Fußsoldaten der Elite , die mit ihnen seelenverwandt ist und deren perfekte Instrumente. Ihre totale Identifikation mit der Macht in Form ihres abstakten Gottes macht sie zu personifizierten Tötungsmaschinen.
Der Islamismus ist die neue faschistische Ideologie, mit deren Hilfe die Elite heute den globalen Faschismus einführen will.
https://occupyfrankfurt.net/2016/08/07/gegen-faschisierung/
https://occupyfrankfurt.net/2016/03/17/auf-die-strasse-gegen-den-globalen-faschismus/
https://occupyfrankfurt.net/2016/11/09/aufstehen-gegen-den-globalen-faschismus-aufstehen-gegen-ttip-ceta-tisa/
Der Todeskult kann als das wahre Glaubensbekenntnis der Elite angesehen werden.
Auch der Papst, das Oberhaupt der katholischen Kirche, ist Mitglied des Jesuitenordens. Die gesamte herrschende Klasse des Patriachats ist in Geheimorden organisiert , die alle einem Todeskult frönen.
Sie haben ein klares Bewußtsein darüber, worauf die Macht des Patriarchats basiert. Diese Macht basiert auf dem Tod, derjenige hat die meiste Macht, der die meisten Menschen umbringen kann. Sie glauben ihre Macht ist um so größer, je brutaler unmenschlicher und lebensverachtender sie agieren.

Die größten Menschenverächter verstehen sich als Eingeweihte. Sie sind die Erleuchteten (Iluminaten) die verachtend herabblicken auf das gemeine Volk , das so naiv ist und auf ihre heuchlerischen Predigten von Nächstenliebe und Menschlichkeit hereinfallen.
Das ist der Klassencharakter der Herrschaftsideologien, ob monotheistisch religiös , freimaurerisch occult oder demokratisch.
Die unterworfene Klasse , die 99% müssen aufstehen und die Gebote :

Du sollst nicht töten! Du sollst nicht stehlen! Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst!

wieder zu universellen Prinzipien  machen, an das sich auch die 1% zu halten haben.
Dafür müssen sie mit dem Glauben an einen allmächtigen transzendeten Gott, der Gehorsam verlangt, brechen. Sie dürfen sich nicht von Verbrechern erzählen lassen, was gut und was böse ist und sich Angst machen lassen, wenn sie nicht den Geboten der Verbrecher folgen, würden sie in der Hölle landen.
Genau, wie die männlichen Götter nur Erfindungen sind , um Kriege zu legitimieren , gibt es auch keine Hölle.
Sie müssen sich befreien von dem vertikalen Weltbild eines Oben und Unten, das sie dazu verleitet, Verbrecher anzubeten. Sie müssen der Unterwerfung unter Herrschaftsansprüche abschwören.
Sie dürfen sich nicht einreden lassen, daß der Mensch von Natur aus schlecht ist, mit der Erbsünde geboren und sich erst durch Unterwerfung unter die Gebote Gottes zu einem würdigen Mensch durch Selbstzüchtigung hocharbeiten kann. Die moderne Form des Glaubens an die Erbsünde sind die Minderwertigkeitsgefühle , die durch Konsum und Erfolg im Beruf kompensiert werden und zur Unterwerfung unter die Anforderungen der Herrschenden führen.
Sie müssen daran festhalten, daß das Leben heilig ist und den Respekt vor Frauen und insbesondere vor der Mutter sowie der Mutter Erde zurückgewinnen.
Sie sollen erkennen, daß die mannlichen Götter Erfindungen von Kriegstreibern und Ausbeutern sind , die erst seit 5000 Jahren existieren und mit dem Krieg wieder verschwinden werden.

Diese Einsichten werden die 99% befähigen, die herrschenden 1% dazu zu bringen die Kriege zu beenden und ihren unrechtmäßig geraubten Reichtum wieder zurückzugeben.

Aktionseinheit gegen Faschismus

Zur Wiederherstellung der von dem Arbeiterbund für den Aufbau der KPD und Christoph Stodt aufgekündigten Aktionseinheit schlagen wir eine Diskussionsrunde zu folgenden Themen vor:

Grundlage für diese Aktioneinheit soll Georgi Dimitroff sein: Arbeiterklasse gegen Faschismus http://www.mlwerke.de/gd/gd_001.htm sein, den wir auf die heutigen Verhältnisse beziehen müssen.

Die Kommunistische Internationale stellt für die Aktionseinheit keinerlei Bedingungen, mit Ausnahme einer einzigen, elementaren, für alle Arbeiter annehmbaren Bedingung, und zwar, daß die Aktionseinheit sich gegen den Faschismus, gegen die Offensive des Kapitals, gegen die Kriegsgefahr, gegen den Klassenfeind richtet. Das ist unsere Bedingung. ……

Wir müssen uns dafür einsetzen, daß die breiteste Einheitsfront hergestellt wird durch gemeinsame Aktionen der Arbeiterorganisationen der verschiedenen Richtungen zum Schutz der Lebensinteressen der werktätigen Massen……

Indem ihr uns aus der Einheitsfront ausgeschlossen habt, behauptet Ihr implizit, daß wir Eure Gegner sind, daß wir auf der anderen Seite stehen. Das lassen wir nicht auf uns sitzen.
Wir sehen hier Kräfte am Wirken, die an Spaltung, an der Schwächung des Widerstands interessiert sind.
Wo hier die Kräfte des Gegners wirken, ob bei uns oder bei euch, sollten wir in einer Diskussion klären.

Die Kommunisten handeln diktatorisch, sie wollen uns alles vorschreiben und diktieren.« Nein. Wir schreiben nichts vor und diktieren nichts. Wir machen nur unsere Vorschläge, von denen wir überzeugt sind, daß ihre Verwirklichung im Interesse des werktätigen Volkes liegt. Das ist nicht nur ein Recht, sondern auch die Pflicht aller, die im Namen der Arbeiter auftreten. Ihr fürchtet eine »Diktatur« der Kommunisten? Dann laßt uns gemeinsam alle Vorschläge den Arbeitern vorlegen, eure und unsere, alle gemeinsam durchberaten zusammen mit allen Arbeitern und diejenigen Vorschläge auswählen, die für die Sache der Arbeiterklasse am nützlichsten sind. [36]
Georgi Dimitroff:Arbeiterklasse gegen Faschismus http://www.mlwerke.de/gd/gd_001.htm

1.) Die Klassenanalyse des Faschismus von Georgi Dimitroff weist uns den Weg:

Der Faschismus an der Macht, Genossen, ist, wie ihn das 13. Plenum des EKKI richtig charakterisiert hat, die [6] offene, terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals.“
…..
Nein, der Faschismus ist keine über den Klassen stehende Macht und keine Macht des Kleinbürgertums oder des Lumpenproletariats über das Finanzkapital. Der Faschismus ist die Macht des Finanzkapitals selbst.

Eure Parole „Nieder mit der Ermächtigungsregierung“ ist eine Ablenkung von der Klasseanalyse, vom Finanzkapital, und tut so als ob der Faschismus ein rein politisches Phänomen wäre und dieser auf nationaler Ebene ohne Entmachtung des Finanzkapitals verhindert werden könnte.
In der Auftaktveranstaltung habt Ihr dagegen das richtige Ziel formuliert, es geht um Eigentumsverhältnisse, es geht darum, daß die Arbeiter die Betriebe selbst übernehmen.
1.) Ihr vertuscht den wirklichen Klassencharakter des Faschismus

……..
Die Führer der Sozialdemokratie vertuschten und verhüllten vor den Massen den wirklichen Klassencharakter des Faschismus und riefen nicht zum Kampf gegen die immer schärferen reaktionären Maßnahmen der Bourgeoisie auf. Sie tragen die große historische Verantwortung dafür, daß im entscheidenden Moment der faschistischen Offensive ein bedeutender Teil der werktätigen Massen in Deutschland und einer Reihe anderer faschistischer Länder im Faschismus nicht das blutdürstige Raubtier des Finanzkapitals, seinen schlimmsten Feind erkannte, und daß diese Massen nicht zur Abwehr bereit waren.“
Georgi Dimitroff:Arbeiterklasse gegen Faschismus http://www.mlwerke.de/gd/gd_001.htm

Eure Parole: “Der Feind steht im eigenen Land” ist eine Vertuschung des wirklichen Klassencharakters des Faschismus. Es ist eine nationalistische Verengung, die den Souverän im Deutschen Staat sieht.
Schon zu Dimitroffs Zeiten, zum Aufstieg des Hitler-Faschismus war das nicht der Fall:

“Der deutsche Faschismus spielt die Rolle des Stoßtrupps der internationalen Konterrevolution, des Hauptanstifters des imperialistischen Krieges, des Initiators eines Kreuzzuges gegen die Sowjetunion, das große Vaterland der Werktätigen der ganzen Welt.”

Der Deutsche Faschismus spielte nur eine Rolle für die internationale Konterrevolution, sprich für das internationale Kapital , nämlich die des Stoßtrupps, um die Sowjetunion zu vernichten. Der deutsche Faschismus war nicht der Souverän, sondern führte die Strategie des Finanzkapital aus.
Wie das genau vonstatten ging, kann man hier nachlesen. Geschichte des 2. Weltkriegs: Nazi Deutschland wurde finanziert von der Federal Reserve und der Bank von England.

Heute haben sie einen anderen Hauptanstifter des imperialistischen Krieges gefunden, die USA.
https://occupyfrankfurt.net/2015/05/05/volker-steht-auf-fur-den-frieden

Nach eurer Parole “Der Feind steht im eigenen Land” darf man den Hauptkriegstreiber nicht angreifen, das ist angeblich der größte Fehler , den man machen kann, mit solchen Leuten kann man keine Aktionseinheit machen. Es ist klar in wessen Interesse es ist , den Hauptaggressor nicht anzugreifen. Wer den Initiator der Angriffskriege der letzten 18 Jahre mit einem Tabu belegt, wie ihr das tut, handelt im Sinne des Aggressors.
2.) Der Faschismus, der heute ausgerollt wird, ist keine nationaler ( wie ihr das behauptet), wie zu Hitlers Zeiten, sondern ein globaler, wie das in der Entmachtung der Nationalstaaten durch die EU und den Ermächtigungsgesetzten TTIP, CETA, TISA deutlich wird.

Flugblatt zu TTIP : https://occupyfrankfurt.net/2016/11/09/aufstehen-gegen-den-globalen-faschismus-aufstehen-gegen-ttip-ceta-tisa/
und Flugblatt: Globaler Faschismus, https://occupyfrankfurt.net/2016/11/09/w-eder-t-t-i-p-noch-c-e-t-a/
Gerade heute angesichts der dramatischen Massenverhaftungen, der Abschaffung der Demokratie dem brutalen Terror und Übergangs zur Diktatur in der Türkei, zu denen wir angeblich wegen des „Flüchtlingsproblems“ schweigen sollen, ist es unsere Aufgabe den Vorhang der Lügen zu zerreissen und offenzulegen wer hinter diesem infamen Plan steckt.
Es ist das Finanzkapital.
Der Merkelplan stammt vom ESI , einer von Soros finanzierten Stiftung.
Das Finanzkapital will jeden Widerstand gegen den Krieg- und gegen den Übergangs zum offenen Faschismus in der Türkei vernichten. Dem Zustand der permanenten Kriege und dem Vormarsch islamistisch, faschistischer Regierungen darf nichts entgegengesetzt werden.
siehe: https://occupyfrankfurt.net/2016/05/17/der-eu-tuerkei-deal-von-wem-stammt-der-merkel-plan/
Die Flüchtlinge werden zum Instrument, den Faschismus auch bei uns auszurollen. Dazu dient das Integrationsgesetz und die rassistische Hetzte gegen Flüchtlinge, bei der der von der Elite geschaffene Islamismus eine zentrale Rolle spielt. Man kann das Integrationsgesetz nicht aus diesem Zusammenhang reißen, wie das bei Euch passiert.
https://occupyfrankfurt.net/2016/08/07/gegen-faschisierung/

3.)Die Rolle des Islamismus im Faschismus des 21.Jahrhunderts wird von euch völlig ignoriert,
indem Ihr das Integrationsgesetz als “völkisches Machwerk” bezeichnet. Denn dieser ist keine Wiederauflage eines nationalistischen Faschismus ist, wie unter Hitler, wie ihr das im Begriff völkisch suggerriert.
Wie im Feudalismus tritt eine neue globale Religion als Unterwerfungsideologie an die Stelle demokratischer Prozeduren ( parlamentarische Demokratie- und demokratische Teilhabe).
Die säkularisierte christliche und jüdische Elite bedient sich heute insbesondere des von Aufklärung unbeeinflußten und willfährigen Islam ( z.B. globales Gülen Netzwerk) und des Islamismus , den sie selbst zur Destabilisierung von Staaten, als Fußsoldaten für ihre Kriege und als Ordnungsmacht in verwüsteten Ländern gezüchtet hat.
Die diabolische Doppelgesichtigkeit der westlichen Imperialisten , angeblich gegen die Islamisten im Nahen und Mittleren Osten Krieg zu führen, den sie aber selbst geschaffen haben, wo es in Wirklichkeit um den Sturz von Regierungen und imperilaistische Raubzüge geht, finden wir auch hierzulande, wo sie die Ausbreitung des Islamismus einerseits unterstützen und angeblich zur Abwehr gegen denselben den Staat aufrüsten, die bürgerlichen Freiheiten abschaffen, wo es in Wirklichkeit um die Niederschlagung von Klassenkampf und die Errichtung einer faschistischen Diktaur geht.
Wenn wir die Kritik am Islamismus ignorieren und diese Kritik den Rechten überlassen wiederholen wir die Fehler, die damals zum Sieg des Faschismus in Deutschland geführt haben. Damals ging es um die Kritik am Finanzkapital genauer, um die Versailler Verträge und die exorbitanten Reparationszahlungen.

„Welches ist die Quelle des Einflusses des Faschismus auf die Massen? Es gelingt dem Faschismus, die Massen zu gewinnen, weil er in demagogischer Weise an ihre brennendsten Nöte und Bedürfnisse appelliert. Der Faschismus entfacht nicht nur die in den Massen tief verwurzelten Vorurteile, sondern er spekuliert auch mit den besten Empfindungen der Massen, ihrem Gerechtigkeitsgefühl und mitunter sogar ihren revolutionären Traditionen. Warum spielen sich die deutschen Faschisten, diese Lakaien der Großbourgeoisie und Todfeinde des Sozialismus, vor den Massen als »Sozialisten« auf und stellen ihren Machtantritt als »Revolution« hin? Weil sie bestrebt sind, den Glauben an die Revolution, den Drang zum Sozialismus auszunutzen, der in den Herzen der breiten werktätigen Massen Deutschlands lebt.
Der Faschismus handelt im Interesse der extremen Imperialisten, aber vor den Massen tritt er unter der Maske des Beschützers der beleidigten Nation auf und appelliert an das gekränkte Nationalgefühl, wie z.B. der deutsche Faschismus, der die Massen mit der Losung »Gegen Versailles!« mit sich riß.

Damals haben Kommunisten und Linke auf die Kritik am Finanzkapital verzichtet, weil sie die Ausbeutung über Geld und Schulden ignoriert haben und nur die Ausbeutung in der Produktion ( Mehrwertproduktion) fokussiert haben. Damit haben sie die verhängnisvolle faschistische Trennung , die das raffende Kapital (Finanzkapital) dem schaffenden Kapital ( Industriekapital) gegenüberstellt, mitgemacht . Während die Faschisten nur das Finanzkapital angegriffen haben , haben die Linken nur das Industriekapital angegriffen.
Heute betreibt die herrschende Klasse einen Riesenaufwand und scheut keine Mühen und Kosten ( sie züchtet z.B. die Antideutschen ) um diese Trennung weiterhin aufrechtzuerhalten. Wie weit diese Trennung verbreitet ist findest du hier: https://occupyfrankfurt.net/2016/07/26/93141/
Hinzu kommt heute eine neue globale, <a name= „religiöse Unterwerfungsideologie“: “Interfaith” http://www.interfaith.org/
„Interfaith“ ist die Transformation der Religionen in eine neue globale Religion. „Interfaith“ ist die Vereinigung aller bestehenden Herrschaftsreligionen, die unter dem Banner des „Earthcharter“, der angeblichen Rettung des Planeten und der Umwelt den Menschen erniedrigt (grüne Religion).
Und wieder steht das Finazkapital dahinter.
Der von Mitgiedern der Trilateralen Kommission ( GroBrundtland) gegründete Earth charter, in dem Steven Rockefeller führende Position innehatte und das vom Rockefeller Brothers fund gesponsored wurde, ( Patrick Wood, Technocracy rising, S. 124) hat religiöse Leitlinien herausgegeben , die die 10 Gebote ersetzen sollen. http://earthcharter.org/invent/images/uploads/echarter_german.pdf

arc

http://arkofhope.org/
Diese neuen 10 Gebote werden aufbewahrt in der Arc of Hope, wie es sich für religiöse Heiligtümer gehört.
Der Earth Charter ist im Grunde ein hochpolitisches Dokument in dem keine zerstörerische Folge des Kapitalismus ausgelassen und ein positiver Grundsatz zur Beseitigung desselben dagegen aufgestellt wird.
Was eigentlich als politisches Programm behandelt werden sollte , das in der politischen Aktion der Massen gegen die Ausbeuter durchgesetzt werden müßte , wird aus dem Bereich der Politik in den Bereich der Religion verbannt , d.h. von der politischen Praxis abgetrennt und so in das Reich der Hoffnung auf eine bessere Zeit verschoben, zugunsten der Vision der globalen Gemeinschaft aller Menschen in einer neuen weltumspannenden Identität, ein Identifikation mit den Ausbeutern der Neuen Weltregierung.
Hans Christoph Stodt ist ein Parteigänger von Interfaith.
Er sieht die monotheistischen Religionen, die allesamt Religionen der Klassengesellschaft sind, bei denen die Ausübung der Religion identisch ist mit der Unterwerfung unter Ausbeutung und Herrschaft, als Visionäre einer klassenlosen Gesellschaft .

„Wenn ich also die mit Jüdinnen/Juden und Muslimen gemeinsame Basis, das Bekenntnis zur Einheit Gottes und den daraus folgenden grundlegenden Imperativ dieser religiösen Traditionen praktisch ernst nehme, dann kämpfe ich für das gesellschaftliche Ziel realer, und das heißt heute immer auch: globaler Gleichheit.“ https://wurfbude.wordpress.com/2015/12/01/gleichheit-umkehrung-und-befreiung-in-theologie-und-marxismus/

Genau das wollen die Globalisten.

eine Idee der Gleichheit aller Geschöpfe vor Gott in Judentum, Christentum und, wenn ich es richtig sehe, auch im Islam.
Die jüdisch-christliche und auch die islamische Theologie plädieren deshalb, wenn sie bei diesem Anspruch bleiben wollen, objektiv für eine reale Gleichheit als gesellschaftliches Ziel…..
Den Marxismus verstehe ich als das heute angemessenste Werkzeug, um das uralte Ziel einer grenzenlosen Republik der Freien und Gleichen, einer klassenlosen, herrschaftsfreien Gesellschaft, einer Gesellschaft, die durch die reale Anerkennung der Gleichheit ihrer Mitglieder den einen Gott ehrt, praktisch zu erreichen.“
https://wurfbude.wordpress.com/2015/12/01/gleichheit-umkehrung-und-befreiung-in-theologie-und-marxismus/

Interfaith ist das Dogma der Toleranz gegenüber allen Gewalttaten, die im Namen der Religion begangen werden. Dafür setzt sich auch Christoph Stodt ein. Bei Christoph Stodt darf man den Islamismus nicht kritisieren, weil das islamfeindlich wäre. (Das werden wir später konkretisieren)
Die Elite züchtet den Islamismus auch bei uns. Wir dürfen die Kritik am Islamismus nicht den Rechten überlassen. Unsere Antwort darauf kann nur in der radikalen Kritik aller Herrschaftsreligionen bestehen, die diese als Instrumente der Klassenherrschaft entlarvt.
Einen ersten Beitrag dazu findest du hier:
https://occupyfrankfurt.net/2015/09/08/das-saekularisierte-christentum-ist-schlimmer-als-der-is/

4.) Methoden der Spaltung und Zersetzung
“wir (müssen) rücksichtslos jegliche Sabotage der gemeinsamen Aktionen durch Personen und Organisationen, die an der Einheitsfront teilnehmen, entlarven. Alle Versuche, Abkommen zu sprengen, und solche Versuche werden möglicherweise unternommen werden, werden wir dadurch beantworten, daß wir uns an die Massen wenden und den unermüdlichen Kampf für die Wiederherstellung der gestörten Aktionseinheit fortsetzen werden.” G.D.:Arbeiterklasse gegen Faschismus http://www.mlwerke.de/gd/gd_001.htm

dazu findest du etwas in diesem Artikel:
in https://occupyfrankfurt.net/2016/05/17/power-to-the-people-wir-sind-die-99

Klassenkampf statt 3.Weltkrieg

Die Lage war noch nie so ernst wie heute und ist viel ernster als im kalten Krieg.
Mit Riesenschritten nähern wir uns einem 3.Weltkrieg.
Es ist dringender denn je aufzustehen, da dieser Weltkrieg ein nuklearer sein wird.

Denn der imperialistische Plan der westlichen herrschenden Klasse einen Regimechange in Syrien herbeizuführen, ist durch den Vormarsch der russichen Luftwaffe an der Seite der syrischen Regierung gegen die Islamisten in Alleppo beinahe vereitelt worden.
Nach den Friedensverhandlungen, die den westlichen Kriegstreibern nur dazu dienten , die Kräfte neu zu sammeln, wird die entscheidende Schlacht um Alleppo jetzt auf neuer Stufenleiter fortgeführt , wobei die USA/Nato Luftschläge jetzt in aller Offenheit islamistische Terroristen wie AlNusra unterstützen.
Sie diskutieren darüber, eine Flugverbotszone über Syrien einzurichten, wofür sich Hillary Clinton einsetzen will, sobald sie gewählt ist. Eine Flugverbotszone bedeutet , die syrische Regierung und die Nuklearmacht Rußland – die Einzigen, die sich dort legal aufhalten, aus dem Luftraum über Syrien zu verbannen.
Sie schrecken also selbst vor einem Nuklearkrieg nicht zurück, den diese wahnsinnigen Verbrecher schon lange vorbereitet haben und von dessen Führbarkeit sie überzeugt sind. Hillary hat sich dazu bekannt, Nuklearwaffen einsetzen zu wollen. Das ist der Unterschied zum kalten Krieg.

Die Kriegstrommel wird geschlagen.

Dieses aggressive Programm der westlichen Imperialisten wird aktuell vorbereitet durch einen beispiellosen ideologischen Feldzug, wo alles auf den Kopf gestellt und Rußland und die syrische Regierung, die sich gegen die Angriffe durch von den USA und Nato unterstützten islamistischen Terroristen zur Wehr setzt und dafür Rußland zur Hilfe gerufen hat, als die eigentlichen Aggressoren hingestellt werden.
Ein UN-report hat Syrien und Rußland beschuldigt, Kriegsverbrechen in Aleppo begangen zu haben.
Das UN Zivil-Gericht hat sich infolgedessen dafür ausgesprochen eine „unabhängige“ Untersuchung mit dem Ziel einzuleiten, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit von Rußland und der syrischen Regierung vor ein internationales Gericht zu bringen.
Diese unverschämte Dämonisierung Rußlands ist eine Eskalation von Lügen, die nur dazu dient, ihre eigene wahnsinnige Provokation zum 3.Weltkrieg zu verschleiern und uns, die Bevölkerung der westlichen Länder in einen Krieg gegen Rußland zu hetzen, weil sie die russischen Rohstoffe rauben und die Weltherrschaft erlangen wollen.

Diesen haben sie schon lange vor. Der lange vorbereitete Plan wurde mit der Neudefinition der nuklearen Doktrin schon nach dem 11. September 2001 vom US Senat verkündet. Diese beinhaltet den nuklearen Präventivschlag gegen nicht-atomare Staaten , gegen sogenannte Schurkenstaaten, gegen Iran, Nordkorea, sowie gegen China und Russland .
Am 4. Dez 2014 hat der amerikaische Kongress in der Resolution 758 in Absatz 3 Rußland der Agression beschuldigt, die Ukraine überfallen und deren Souveränität verletzt zu haben. Diese Aussage wurde ohne jeglichen Beweis derselben vorgebracht.
Deutschland hat im Weißbuch 2016 genau diese Version übernommen und 2015 haben Sie bereitwillig der Modernisierung der Atomwaffensprengköpfe in Büchel zugestimmt, eine vollständige Kehrtwende zu dem Beschluß von 2009, die Atomwaffen in Büchel abzubauen.

Die verbrecherische Angriffskriege, wie gegen Afganistan, Irak und Libyen, Yemen und Mali die Millionen von Menschenleben gefordert haben, 70 Millionen Flüchtlinge erzeugt,
die Länder verwüstet und mit Uranmunition verseucht und nie enden wollende islamistische Kriege als neue Herrschaftsform etabliert haben, sind ihnen nicht genug.
Jetzt, mit der aktuellen Eskalation gegen die Nuklearmacht Rußland treten Sie in eine neue Dimension und provozieren den 3. Weltkriegs, der das Leben auf diesem Planeten vernichten kann.
Wir müssen aufstehen, um diesen Wahnsinnigen das Handwerk zu legen.
Die auf Krieg und Ausbeutung basierende Gesellschaft ist am Ende. Die herrschende Klasse bedroht zu ihrer Herrschaftssicherung die Existenz der Menschheit und muß abtreten.

Klassenkampf statt 3.Weltkrieg
Wir sind die 99%

Die Säkularisierte Elite ist schlimmer als der IS

Wir erleben derzeit eine Flüchtlingswelle nie gekannten Ausmaßes. Die Flüchtlinge kommen aus allen Ländern, in denen die Nato derzeit Krieg führt, Afghanistan, Irak usw, insbesondere Syrien.
Die Krokodilstränen und das Mitgefühl, das unsere Regierung zur Schau stellt, sind scheinheilig.
Sie sind nämlich maßgeblich an dem Elend in diesen Ländern beteiligt. Gegen alle diese Länder führt die Nato Krieg. Die Wirtschaftssanktionen gegen Syrien, mit denen das Volk ausgehungert wird, dauern fort.
Wenn die Regierung wirklich etwas gegen das Elend der Flüchtlinge unternehmen wollte, würden sie dafür Sorge tragen, daß die Kriege beendet werden.
Die Flüchtlingsströme aus Syrien sind derzeit so massiv geworden, weil die Bombardierung von Syrien durch USA und Nato eskalieren.
Schon seit Monaten bekämpft die Nato mit Luftschlägen den IS , doch dieser wird immer stärker und breitet sich in Syrien immer weiter aus.
Es wird vom Westen und allen Mainstream Medien so getan , als würden die Luftangriffe der Nato dem IS gelten, aber anscheinend fliegen die Bomben immer knapp daneben und treffen z.B. syrische Fabrikanlagen. In Wirklichkeit ist der IS vom Westen geschaffen worden und wird von diesem permanent unterstützt, https://www.youtube.com/watch?v=Gj7UuqBK_L8 und die Luftschläge gegen den IS sind nur ein Deckmantel um Syrien zu bombardieren um Assad zu stürzen.
Seit Anfang August hat eine Eskalation stattgefunden. Obama hat ganz offiziell den Luftangriffen gegen syrische Regierungstruppen grünes Licht gegeben, für den Fall , daß die sogenannten Rebellen, die bezahlten Söldner der USA, die seit 2011 gegen Assad kämpfen, Gegenwehr erfahren. D.H. diejenigen, die den IS bekämpfen , die syrischen Regierungstruppen werden bombardiert. Die PKK, die entschiedensten Kämper gegen den IS werden von der türkischen Luftwaffe bombardiert. https://www.youtube.com/watch?v=77j21J3XYoU
So wird dem IS der Vormarsch freigeschossen.

Die Flüchtlinge fliehen vor den Luftangriffen der Nato und vor dem IS , der schon große Gebiete in Syrien eingenommen hat.

Der IS (Islamische Staat) unterwirft und ermordet bei seinem Kreuzzug alle „Nichtgläubigen“ ….
Anfang August 2014 wurden in der Region um Schengal 3.000 bis 4.000 Menschen hingerichtet, einzeln oder auch als öffentlicher Massenmord…. Die Frauen werden versklavt und in den Sex-Dschihad geschickt.
Es werden Fatwas erlassen, die Frauen verbieten, sich in der Öffentlichkeit zu bewegen und ihnen vorschreiben, sich ganz zu verschleiern. Frauen werden entführt und auf Sklavenmärkten verkauft. Frauen werden zur Prostitution gezwungen, um den Dschihadisten von IS (Islamischer Staat) als Sexsklavinnen zu dienen. Oder ihnen wird der Eintritt ins Paradies versprochen.
Frauen werden  als vogelfrei erklärt
Sie werden als halal (arabisch: erlaubt) erklärt, was einem Vergewaltigungsaufruf gleichkommt. Im Internet finden sich Bilder, auf denen zusammengekettete, vollverschleierte Frauen zu sehen sind, die als Sklavinnen wie Ware verkauft oder den IS-Terroristen zur sexuellen Ausbeutung übergeben werden. Am 18. Juni 2014 erklärte in Mossul eine Fatwa des IS, dass auch Frauen und Töchter aller für Maliki arbeitenden Soldaten und Polizisten halal seien.
Augenzeugen berichten von Fällen, in denen IS-Terroristen Frauen, die sich nicht ergeben haben, die Brüste abgeschnitten und ihre Körper zerstückelt haben. Um diesem Schicksal zu entgehen, wählten Hunderte Frauen den Selbstmord.
Viele der neuen Fatwas richten sich gegen Frauen. Dabei geht es darum, wie sie sich zu kleiden haben, aber auch um Strafmaße bei so genannten Vergehen wie z.B. Ehebruch, wofür empfohlen wird, die Frauen zu steinigen. International Business Time berichtete in diesem Zusammenhang von einer Steinigung in Syrien. Eine Fatwa vom 26. Juni 2014, die in einem turkmenischen Dorf in Syrien erlassen wurde, sieht vor, dass Frauen ohne männliche Begleitung das Haus nicht verlassen dürfen, ihr Gesicht vollkommen zu verschleiern haben, und dass sie alle zu beschneiden sind. Über die IS-kontrollierten Gebiete im syrischen Deir Ezzor wird berichtet: „Frauen ist es komplett verboten, ihre Augen zu zeigen.“ Ihnen wird vorgeschrieben, wie ihre Unterkleidung beschaffen sein muss und „ihnen ist verboten, hohe Absätze zu tragen“….

Andere Artikel berichten von öffentlichen Plakaten von Mossul: „Wir rufen alle Menschen dieses Landes dazu auf, uns ihre unverheirateten Mädchen zu bringen, so dass sie ihre Pflicht im Sex-Dschihad für die kämpfenden Brüder in der Stadt erfüllen und jeder, der dies nicht tut, wird die Macht der Scharia zu spüren bekommen“…
…. 2011 erklärt Abu Ishaq al-Huwaini, ein salafistischer Prediger in Ägypten, dass Eigentum und Frauen Ungläubiger Kriegsbeute seien und unter muslimischen Dschihadisten verteilt oder auf Märkten als Sklavinnen oder Konkubinen verkauft werden sollten. Er bezieht sich dabei auf den Koran im Sinne von „Was deine rechte Hand besitzt…“: „Du gehst auf einen Markt und kaufst sie und so wird sie wie deine offizielle Partnerin – ohne einen Vertrag, einen Wächter oder irgend so etwas (…) In anderen Worten, wenn ich eine Sexsklavin haben möchte, dann geh ich auf den Markt und suche mir die Frau aus, die ich begehre und kaufe sie.“
Die Welt berichtete: „Mehrere hundert ezidische Frauen sind nach Angaben der irakischen Regierung von Kämpfern der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) gefangen genommen worden. Die Frauen seien allesamt unter 35 und zum Teil in Schulen der Stadt Mossul eingesperrt“…
Mitte Juli wurde durch die UN-Sonderbeauftragte Jacqueline Badcock bekannt, dass der IS die genitale Verstümmelung aller Mädchen und Frauen im irakischen Mossul befohlen habe. Genitalverstümmelung ist ein brutaler Eingriff an Mädchen und
jungen Frauen, bei dem in verschiedenen Abstufungen die Klitorisvorhaut und die
Schamlippen entfernt oder sogar die Vagina soweit zugenäht wird, dass nur eine kleine
Öffnung bleibt. Der Eingriff selber ist für die Betroffenen sehr traumatisierend, die
körperlichen Folgen reichen von lang anhaltenden Entzündungen und Erkrankungen,
schlimmsten Schmerzen bis hin zum Tod, (und verhindern die sexuelle Lust der Frau; Anm d.V.)

Die Fatwa zitiert drei Hadithe (Erzählungen über das Leben Mohammeds), in denen der Prophet unter anderem sagt, die weibliche Beschneidung lasse das Gesicht der Frau erstrahlen und sei gut für den Mann…. Aus Berichten von Menschen vor Ort ist bekannt, dass diese Fatwa von dem IS angewendet wird…
Es wird auch von einer islamischen Hilfsorganisation berichtet, die vor allem dann Hilfspakete ausgibt, wenn ein schönes Mädchen im Tausch gegeben wird.” zitiert aus: http://www.utamara.org/images/Informationsdossier.pdf

Dieser Krieg des IS zur Durchsetzung des Kalifats ist genau dasselbe, was das Christentum im Feudalismus zur Christianisierung Amerikas, Afrikas usw durchgeführt hat.
Die Kolonisatoren betrachteten sich als Gesandte Gottes. Alle Invasoren haben sich als Missionare gesehen. Columbus hat sich selbst als Retter gesehen. Die Missionierung, das heilige Mandat, um die verlorenen Seelen dem einzig wahren Glauben zuzuführen, um diese zu retten, war identisch mit der Kolonisierung.  Wenn die Eingeborenen widerstanden, wurden sie in Gruppen von 13 aufgehängt , um die Apostel und Jesus zu repräsentieren. Er bot ihnen an zu konvertieren , in Spanisch , wenn sie nicht wollten, wurden sie umgebracht.
Mit dem besten Gewissen wurde der Völkermord an den Ureinwohnern begangen.
Der Papst gab den Auftrag, das Christentum über die ganze Erde zu verbreiten, alle Völker zu koloniseren, zu enteigenen und zu versklaven. Nachzulesen in der päpstlichen Bulle Romanus Pontifex 1455, des Papstes Nikolaus V. https://www.youtube.com/watch?v=KRYlqJJLUS4#t=8m0s

Die Weltherrschaftspläne mit denen wir es bis auf den heutigen Tag, auch bei den heutigen Kriegen zu tun haben, sind also schon sehr alt.
Im Innern des Feudalismus wurden die Menschen dem Terrorregime des einzig wahren Glaubens durch die Inqusition und den Hexenverbrennungen, die über 300 jahre andauerten, unterworfen. https://www.youtube.com/watch?v=KRYlqJJLUS4#t=2m0s

Die monotheistischen oder abrahamitischen Religionen Christentum, Islam und Judentum sind Religionen der Kriegsgesellschaft. Sie alle heiligen den Krieg. Sie behaupten, sie würden im Auftrag ihres Gottes handeln , wenn sie andere Volker umbringen, ihnen ihr Land und deren Reichtǘmer rauben und diese ihrer Herrschaft unterwerfen. So lesen wir im alten Testament:

„Wenn der Herr, dein Gott, dich in das Land geführt hat, in das du jetzt hineinziehst, um es in Besitz zu nehmen, wenn er dir viele Völker aus dem Weg räumt – Hetiter, Girgaschiter und Amoriter, Kanaaniter und Perisiter, Hiwiter und Jebussiter, sieben Völker, die zahlreicher und mächtiger sind als du -, wenn der Herr, dein Gott, sie dir ausliefert und du sie schlägst, dann sollst du sie der Vernichtung weihen. Du sollst keinen Vertrag mit ihnen schließen, sie nicht verschonen und dich nicht mit ihnen verschwägern…“ (5. Buch Mose 7, 1-3)

Alle monotheisteischen Religionen Christentum, Islam und Judentum sind absolutistisch und imperialistisch und streben zur Weltherrschaft. Alle behaupten, den einzig wahren Gott anzubeten und setzen diese Doktirn mit Krieg gegen andere durch. Deswegen wurden seit Jahrhunderten unzählige Kriege geführt.

ReligionSymbolAbr1

Die monotheistischen Religionen verdanken Aufstieg, Ausbreitung und Durchsetzung aggressiven Männerbanden, ihren Überfällen, Plünderungen, Zerstörungen und Massakern: kurz dem Krieg, der mit ihnen in die Welt kam. Der patriarchale Monotheismus ist eine religiös verbrämte politische Ideologie, die den Anspruch auf totale Macht und absolute Wahrheit erhebt.                http://www.doriswolf.com/wp/?page_id=18617

In der Kriegsgesellschaft, oder dem Patriarchat, hat derjenige die meiste Macht , der die meisten Menschen umbringen kann. In den Naturreligionen , die über Jahrtausende keinen Krieg kannten , gibt es keine auf Krieg basierende Macht , hier heißt Macht, das Leben machen. Hier war das Leben heilig.
Krieg, Raub und Versklavung können niemals heilig sein. Der Gott  des Christentums,  des Islams und des Judentums, die Krieg und Versklavung angeblich verlangen, erweisen sich als Erfindungen von herrschaftssüchtigen, blutrünstigen Männern , die ihren Verbrechen ein heiliges Gewand geben wollen. Sie gehen mit der Ideologie hausieren , daß die Menschen zum auserwählten Volk gehören, wenn sie sich bekehren lassen, sprich der Herrschaft der Invasoren unterwerfen.
Genau mit dieser Ideologie des auserwählten Volkes, das heute Superiorität des Westens ( oder der USA ) heißt,  führt dieUSA, Nato seit 25 jahren verbrecherische Kriege im Namen von Humanität und Demokratie.

Humanität und Demokratie ist die säkulare Form, in der der absolutistische und imperialistische Geist des Christentums heute fortexistiert.
Die Säkularisierung hat dafür gesorgt, daß uns die Bestimmung unseres Lebens durch die Religion und Herrschaft gar nicht mehr bewußt ist, weil sie uns in Fleisch und Blut übergegangen sind.
Paul Kivel spricht von einer Christlichen Hegemonie, die bis heute unser ganzes Leben durchdringt. https://www.youtube.com/watch?v=Z5FDC69aHdc      http://christianhegemony.org/about-christian-hegemony

Die säkularen Kriege der Nato sind im Unterschied zu den Kriegen des IS nicht direkt, Mann gegen Mann, sondern anonym.
Statt im Namen Gottes wird Im Namen von Humanität und Demokratie mit Drohnen und den bestialisten Massenvernichtungswaffen, mit Nuklearwaffen, Krieg geführt. Nuklearmunition hat er bereits im Irak , Afghanistan eingesetzt. Der Westen droht heute damit, mit einem nuklearen Erstschlag Rußland zu entwaffnen. http://occupyfrankfurt.net/2015/06/30/sie-glauben-wirklich-die-usa-konnten-einen-atomkrieg-gegen-russland-gewinnen/

Der Westen ist somit viel gefährlicher als der IS, er setzt die Existenz des ganzen Planeten aufs Spiel.
Der Aufschung des IS ist letztlich durch USA Nato , Saudiarabien und die Türkei geschaffen worden.
Der Kampf der Religionen gegeneinander ist heute nur Fassade eines orchestrierten Angriffs der Elite gegen die Menschheit. Die verschiedenen Religionen sind  HerrschaftsInstrumente einer höheren Macht geworden, des globalen Finanzkapitals mit seinen 147 Weltkonzernen auf dem Weg zur Weltherrschaft in einen globalen Faschismus.
Die globale Elite, die selbst verankert ist im Christentum und Judentum bedient sich dabei des traditionellen Faschismus und des Islamismus.
Hier ein paar Zitate von Jürgen Todenhöfer, der den IS besucht hat und darüber ein Buch geschrieben hat: “Inside IS”

Im ‚Islamischen Staat‘ herrscht eine fast rauschartige Begeisterung und Siegeszuversicht, wie ich sie in Kriegsgebieten noch nicht erlebt habe. Die IS-Kämpfer sind überzeugt, mit ihrem totalitären Glauben und ihrer demonstrativen Brutalität Berge versetzen zu können. In Mosul haben weniger als 400 IS-Kämpfer 25.000 hochmodern ausgerüstete irakische Soldaten und Milizen in die Flucht geschlagen. Der IS hat in wenigen Monaten ein Staatsgebiet erobert, das größer ist als Großbritannien. Al Qaida ist daneben ein Zwerg.
Gelegentliche Geländeverluste oder -wechsel scheinen den IS wenig zu interessieren. Auch wenn sie im Augenblick von einigen Medien hochgespielt werden. Sie seien im Guerilla-Krieg normal….”

Es ist aber nicht ihr Gott, der ihnen ihren Vormarsch ermöglich, es ist eine weltliche Macht, das globale Finanzkapital mit ihrem militärischen Arm der Nato, die den IS mit ihrer Hilfe und ihren Luftschlägen zu deren Siegen verhilft.

DER WESTEN UNTERSCHÄTZT DIE DIMENSION DER IS-GEFAHR DRAMATISCH. Die IS-Kämpfer sind erheblich cleverer und gefährlicher, als unsere Politiker annehmen….
DER ZUSTROM NEUER KÄMPFER ZUM IS WÄCHST JEDEN TAG. Ich verbrachte zwei Tage in einem Aufnahme-Lager des IS nahe der türkischen Grenze. An beiden Tagen kamen jedes Mal über 50 Kämpfer aus aller Welt an. Nicht etwa nur junge Männer, die in ihren Heimatländern gescheitert waren. Auch viele erfolgreiche, euphorisch gestimmte junge Leute aus den USA, England, Schweden, Russland, Frankreich, Deutschland usw.”

Der IS ist bestens ausgebildet und kann die sozialen Medien Facebook, Youtube und co professionell nutzen. So etwas widerspricht dem Bild von hinterwäldlerischen Wüstensöhnen und beweist einmal mehr, daß der Westen hier involviert ist.
Die Popularität des IS ist nur erklärlich, weil er zurückgreifen kann auf tief verankerte Herrschaftsstrukturen, die in unserer Erziehung christlichen als auch islamischen in uns verankert wurden.

ZIEL DES IS IST NICHT NUR DIE EROBERUNG DES MITTLEREN OSTENS UND EINES TAGES DER ÜBRIGEN WELT, SONDERN DIE GRÖSSTE ‚RELIGIÖSE SÄUBERUNG‘ IN DER GESCHICHTE DER MENSCHHEIT. Der IS will mit Ausnahme der sogenannten Buchreligionen – also des „IS-Islams“, des Judentums und des Christentums – alle Nichtgläubigen und Abtrünnigen töten und ihre Frauen und Kinder versklaven. Alle Schiiten, Jesiden, Hindus, Atheisten und Polytheisten sollen sterben. Hunderte von Millionen Menschen sollen im Zuge dieser religiösen ‚Reinigung‘ eliminiert werden.
Auch alle gemäßigten Muslime, die die Demokratie bejahen, sollen getötet werden. Weil sie damit aus der Sicht des IS menschliche Gesetze über die Gesetze Gottes stellen. Das gilt – nach einer erfolgreichen Eroberung – auch für die demokratisch gesinnten Muslime der westlichen Welt.
Die einzige Chance dieser ‚Ungläubigen‘, dem Tod zu entrinnen, besteht in freiwilliger Reue und freiwilliger Umkehr zum ‚wahren Islam‘. Den angeblich nur der IS vertritt. Und das nur, solange ihre Länder nicht erobert sind.
Juden und Christen sollen als Buchreligionen toleriert werden, müssen aber eine fixe Schutzsteuer von einigen hundert Dollar pro Jahr zahlen. Muslime haben die Zakatsteuer zu zahlen, die bei wohlhabenden Muslimen höher, bei armen Muslimen niedriger sein kann.”

Dieser Drang des IS nach Weltherrschaft und das Vorhaben Millionen von Menschen umzubringen und andere zu versklaven, korrespondiert mit den Plänen der Elite.
Es ist völlig falsch, zu glauben, der IS wäre ein Phänomen des Nahen Ostens und wir hätten nichts damit zu tun.
Der Drang des IS nach Europa, könnte Wirklichkeit werden, wenn hier das Finanzsystem zusammenbricht und die Elite zur Herrschaftssicherung zum offenen Krieg gegen aufständische Massen vorgeht.
Es ist existenziell für die Emanzipation der Völker , den Herrschaftscharakter aller Kriegsreligionen zu entlarven und anzugreifen, denn die Herrschaftsstrukturen sind tief in uns verankert und hindern uns daran, uns gegen den Angriff der Elite zur Wehr zu setzen.
Nur wenn wir alle Menschen darüber aufklären, wie unsere religiöse Erziehung dafür sorgt,

  • daß wir zu Knechten von Ausbeutern und Kriegestreibern gemacht werden
  • daß wir unfähig werden unsere Interesse zu erkennen und zu verteidigen
  • und für das Leben einzutreten

können wir dem IS und allen Kriegstreibern die Basis entziehen. Wir müssen aufstehen gegen die Ursachen aller gegenwärtigen Kriege – gegen die globale Elite mit ihrem militärischen Arm, der Nato .

Nur der massenhafte Kampf der Völker kann diese entmachten
Denn wir sind die 99%
Die 1% haben Geld und Waffen ,
sie haben uns unser Land und unsere Produktionsmittel geraubt
aber wir sind die Mehrheit.
Wenn wir uns vereinen, können wir siegen.

Völker steht auf für den Frieden

„Einen Aggressionskrieg zu beginnen …“ sagten 1946 die Richter des Nürnberger
Tribunals , „ist nicht nur ein internationales Verbrechen, es ist das schlimmste
internationale Verbrechen, es unterscheidet sich von anderen Kriegsverbrechen darin,
dass es in sich das angehäufte Böse des Ganzen enthält.“

Die Nato hat sich mehrfach des schlimmsten internationalen Verbrechens schuldig gemacht, da sie mehrere Aggressionskriege gegen unschuldige Länder geführt hat

Sie plant jetzt erneut einen Angriffskrieg gegen Russland.
Als Vorwand für die Aggressionen diente in allen Fällen eine Lüge, die von den gleichgeschalteten Medien verbeitet wurde und sich hinterher jedesmal als freie Erfindung herausgestellt hat.

Jugoslawien
Es gab keinen “Völkermord”, den die Serben angeblich an den ethnischen
Albanern in der sich abspaltenden Provinz Kosovo begangen hätten und der für Bill Clinton und Tony Blair 1999 als Grund diente mit Nato-Bombern Serbien in Schutt und Asche zu legen. Der Nato-Angriff beruhte auf Betrug.

Afghanistan und 9/11
Der Afghanistankrieg wurde direkt nach der Zerstörung des World Trade Center am 11.9.2001 ausgerufen, weil angeblich Osama Bin Laden von Afghanistan aus den Angriff auf das World Trade Center gesteuert haben soll. Das war das große Eröffnungsszenarium für den globalen Krieg gegen den Terrorismus, der bis heute anhält. Der Kampf gegen den Islamismus, den die USA selbst aufgebaut hat und heute noch finanziert, ist der Feind, gegen den sie sich angeblich verteidigt, wenn sie Afghanistan, Irak und Syrien bombardiert.
Direkt nach dem 11.9.2001 wurde die neue Doktrin des nuklearen Erstschlages vom US-Senat verkündet. Diese beinhaltet den nuklearen Präventivschlag gegen sogenannte Schurkenstaaten, gegen Iran, Nordkorea, China und Russland.
Wie viele wissenschaftliche Untersuchungen aufzeigen, ist der 11.Sept höchstwahrscheinlich von der CIA inszeniert worden. https://www.youtube.com/watch?v=cgkQXJ3mugY

Irak
Der Angriffskrieg gegen den Irak im Jahr 2003 mit über 100.000 Toten wurde mit der Lüge legitimiert: Saddam Hussein hätte große Mengen von entsetzlichen chemischen und biologischen Waffen. Colin Powell hat später selbst zugegeben, daß das eine Lüge war und sich dafür entschuldigt. Der wirkliche Grund für den Krieg war: Saddam Hussein wollte das Öl nicht mehr in Dollar abrechnen, sondern in Euro.

Libyen
“Im Jahre 2011 flog die Nato 9.700 Kampfeinsätze gegen Libyen, wovon mehr als ein Drittel gegen
zivile Ziele gerichtet waren. Uran-Sprengköpfe wurden verwendet; die Städte Misurata und Sirte
wurden mit Bomben-Teppichen belegt. Das Rote Kreuz identifizierte Massengräber und Unicef
berichtet, „die meisten getöteten Kinder waren jünger als 10 Jahre“.
Dies “rechtfertigte man mit einer bekannten Lüge; Gaddafi habe „Genozid“ gegen das eigene Volk geplant !! Den Genozid am libyschen Volk hat dann die Nato tatsächlich ausgeführt.
Der wirkliche Kriegsgrund war: Gaddafi, wollte das Öl nicht mehr in Dollar abrechnen, sondern plante eine afrikanische, Gold-gestützte Währung

Nach den Grundsätzen von Nürnberg und Kuala Lumpur sind alle Natostaaten Kriegsverbrecher.

Kriege müssen kriminalisiert werden.
Unterstützt die Erklärung von Kuala Lumpur zur Kriminalisierung von Krieg

Die ersten 5 Grundsätze dieser Erklärung lauten:
1.) Kriege töten zunehmend unschuldige Menschen und sind daher abscheulich und kriminell.
2.) Morde im Krieg sind genauso kriminell, wie Morde innerhalb Gesellschaften während Friedenszeiten.
3.) Da Morde in Friedenszeiten Gegenstand von inländischem Recht gegen Verbrechen sind, müssen Morde im Krieg genauso Gegenstand eines internationalen Rechts zur Ahndung von Verbrechen sein. Dies gilt unabhängig davon, ob diese Morde im Krieg durch ein inländisches Gesetz authorisiert oder erlaubt wurde.
4.) Alle kommerziellen, finanziellen, industriellen und wissenschaftlichen Tätigkeiten, die Krieg unterstützen und anstiften sind zu kriminalisieren.
5.) Alle nationalen Führer, die Aggressionen beginnen, müssen einem internationalen Stratfgericht unterworfen werden.
http://www.globalresearch.ca/the-ultimate-war-crime-americas-global-war-on-terrorism/5434478?print=1

Jetzt wird wieder gelogen, um einen Angriffskrieg gegen Rußland zu rechtfertigen:

“In der Resolution 758 hat der amerikaische Kongress am 4. Dez 2014 in Absatz 3 Rußland beschuldigt, die Ukraine überfallen und deren Souveränität verletzt zu haben. Diese Aussage wird ohne jeglichen Beweis derselben vorgebracht. Sicher müssten wir mit unseren hochentwickelten Satelliten, die aus dem Weltall Nummernschilder von Autos lesen können, Videos und Bilder dieser russischen Invasion haben. Es wurden aber keine vorgelegt.”https://www.youtube.com/watch?v=joNlvw-HNP8&feature=youtu.be&em

http://n8waechter.info/2014/12/unverantwortlich-us-kongress-erklaert-krieg-gegen-russland/
Der US-Präsident wurde darin ermächtigt, ohne weitere Konsultierung des Kongresses in den Krieg gegen Russland eintreten zu können.

Die Nuclearmächte USA und Rußland wetteifern inzwischen um die nukleare Erstschlagskapazität. ( wobei das Verhältnis bei den Rüstungsausgaben 10:1 ist)

Ein Nuklearkrieg setzt die Existenz der Menschheit aufs Spiel.

Im Unterschied zur Rüstungsspirale im kalten Krieg nach 1945, handelt es sich heute jedoch um Schritte zu einem heißen Krieg, wie aus den US Kongressbeschlüssen, den beschleunigten und zunehmenden Natoaufmärschen an der russischen Westgrenze ( Polen, Estland, Litauen, Ukraine ) zu entnehmen ist.
Insbesondere die Existenz von Deutschland ist gefährdet. Denn es wird durch die vielen Nato Stützpunkte auf deutschem Boden zur Zielscheibe. Das Missileabwehrschild der USA wird von deutschem Boden von Ramstein aus gesteuert.
Sobald die Ukraine Mitglied der Nato wird, ist Deutschland gemäß der Natodoktrin der kollektiven Sicherheit nach Art5 verpflichtet, gegen Rußland Krieg zu führen.
“ Von Deutschland wird in einem Nuklearkrieg nichts mehr übrig bleiben”. ( Willi Wimmer)https://www.youtube.com/watch?v=gx09hGW5sD0
Unsere Verteidigungsministerin von der Leyen schickt derzeit 5000 deutsche Soldaten nach Osteuropa und versichert Bündnistreue gemäß Artikel5 des Natovertrages.

Solange unsere Regierungen der Logik des Vernichtungswettlaufs folgen, müssen wir, die Völker, aufstehen, um die Katastrophe abzuwenden.

Völker erhebt euch, um der Kriegsspirale ein Ende zu setzen.

Deutschland raus aus der Nato
Auflösung aller Natostützpunkte in Deutschland

Was ist Zersetzung und was ist links ?

Für eine neue Kultur der politischen Auseinadersetzung
Wir erleben derzeit einen groß angelegten Angriff von Seiten der herrschenden Elite auf alle Widerstandsbewegungen, die gegen die vielen Angriffskriege , die zunehmende Verarmung und die Schritte zu einem globalen Faschismus aufstehen.
Dieser Angriff erfolgt durch Zerschlagung, Zersetzung und Cooptierung des Widerstands. Bei der Cooptierung wird eine Widerstandsbewegung in der Weise gelenkt und kanalisiert, daß sie für die herrschende Elite ungefährlich wird. Solange eine Bewegung auf eine Zusammenarbeit mit der herrschenden Elite verpflichtet bleibt, wird sie von dieser unterstützt.
(siehe auch: http://www.globalresearch.ca/manufacturing-dissent-the-anti-globalization-movement-is-funded-by-the-corporate-elites/21110 ).

Es gibt verschiedene Formen, den Widerstand für die herrschende Elite ungefährlich zu machen:

1. die Verursacher der Kriege werden nicht benannt bzw diese werden in Schutz genommen.

Wer das Finanzkapital als Verursacher von Kriegen benennt, wird als Antisemit stigmatisiert.


Hier stand eine kritische Auseinadersetzung mit den Montagsmahnwachen.

Diese haben wir inzwischen konkretisiert und verweisen auf den Artikel: „Gegen die Propaganda des globalen Faschismus“ sowie auf „Propagandaveranstaltung bei der Marx-Engels Stiftung“

in denen unsere Kritik an den Montagsmahnwachen ausführlich dargestellt  ist.